02.05.2018 - 20:00 Uhr

Hau ruck!: Maibäume stehen an Ort und Stelle

Eschenbach/Grafenwöhr/Pressath. Ob Feuerwehr, Burschenverein oder Dorfgemeinschaft: In den Ortschaften haben viele Vereine einen Maibaum in die Höhe gehievt - ob mit Muskelkraft oder auch unter Mithilfe eines Krans. So viel Muskelkraft muss natürlich auch belohnt werden: Nach dem Aufstellen haben sich die starken Männer eine Brotzeit und eine Mass verdient. Auch für die Gäste war das Aufstellen nicht ohne: Je höher der Baum, desto steifer wurde da wohl auch der ein oder andere Nacken. Geschmückt mit Bändern, Kränzen und Wappen ist mit den oft verzierten und bemalten Baumstämmen nun endlich offiziell der Frühling allerorten angekommen.

Über 600 Gäste kommen zum Maibaumfest des Burschenvereins zum Hirtweiherplatz in Pressath. Im Zelt zeigen die Schenkelzinterer aus Schwarzenbach eine tolle Show und mit der Band "Mia kienner Bayrisch" geht es bis in den frühen Morgen. Die zwölf Tanzpaare führen nach dem Aufstellen einen Maitanz auf und präsentieren stolz ihren Baum. Bild: sne
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.