Jugendbeauftragte Karolina Forster gibt Rück- und Ausblick
Vom Baby bis zum Teenager

Karolina Forster. Bild: rn

Einem Stationenlauf mit 19 Haltestellen gleicht der Jahresrückblick der Jugendbeauftragten Karolina Forster. Auch ihr Ausblick ist etappenreich.

Am stärksten beansprucht war sie mit der Vorbereitung des Aktionstags "Verein macht Schule". Dort wurden Kinder und Jugendliche zum Mitmachen in Jugendgruppen animiert. Dabei ging es um das Werben, Sammeln und Überarbeiten der Beiträge für die Broschüre und Planung des Aktionstags sowie die erforderlichen Besuche bei den Schulen. An vier Sitzungen des Jugendforums leitete Forster die Vorbereitungen des Ferienprogramms für Ostern und Sommer und die Arbeiten zur Neuauflage der Broschüre "Jugendarbeit in Eschenbach". Erfolgreich verlief ihr Anwohnerbürgergespräch zur Bereicherung des Spielplatzes "Kreuzkirche" und die spätere Besprechung zur Platzierung der neuen Spielgeräte. Informationsblätter zum Ferienprogramm der Vereine verteilte sie in Kindergärten, Schulen und in Ladengeschäften. "13 Jugendverbände und -gruppen der Vereine boten darin abwechslungsreiche und vergnügliche Stunden an", sagte die Jugendbeauftragte. Sie bedankte sich bei verantwortlichen Vereinen, allen Teilnehmern, dem Learning-Campus und der Stadt für "das Ermöglichen und Gelingen des umfassenden örtlichen Sommerferienangebots". Neben der Teilnahme an einem Kreistreffen der gemeindlichen Jugendbeauftragten und an Stadtverbandssitzungen, bei denen sie aktuelle Informationen aus dem Jugendforum weitergab, begann sie mit der Vorbereitung eines Drogenpräventionsabends "Need no Speed". In den vergangenen Wochen trug Forster zur Mitgestaltung des Neugeborenenempfangs und des Eltern-Kind-Cafés bei.

Ihr Ausblick auf 2017 enthielt eine öffentliche Sitzung "Jugendtreff", die Informationsveranstaltung "Need no Speed", einen musikalischen Abend zugunsten der Soccer-Arena, die Weiterführung des Eltern-Kind-Cafés und eine neue Ausgabe der Broschüre "Jugendarbeit in Eschenbach".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.