12.10.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Musischer Vormittag im BRK-Seniorenheim "Für Herz und Seele"

"Im Monat Oktober der Mutter Gottes so richtig huldigen": Das war das Anliegen von Manuela Schusser, der Leiterin des BRK-Seniorenheimes, und ihren Mitarbeiterinnen bei einem musischen Vormittag. Im Mehrzwecksaal der Einrichtung hieß sie dazu Uschi Steppert und Hermann Schreml willkommen und kündigte den Senioren Gesang an "für Herz und Seele" an.

Kein reines Konzert war der Auftritt von Uschi Steppert und Hermann Schreml im BRK-Seniorenheim: Die Bewohner durften bei allen Liedern gerne mitsingen. Und das taten sie auch mit Begeisterung, etwa bei "Meerstern, ich dich grüße". Bild: rn
von Walther HermannProfil

Als Willkommensgruß hatte Steppert "Nimm dir Zeit, werde still, wenn ein Lied erklingt" ausgewählt. Für das weitere Programm richtete sie an die Zuhörer den Aufruf zum Mitsingen. Diese zeigten sich während der knapp einstündigen Liederfolge dann auch sehr textsicher. Bereits bei "Meerstern, ich dich grüße" wurde Steppert von einem großen gemischten Chor begleitet. Einen Abstecher ins Klassische unternahm sie mit dem "Ave Maria" von Franz Schubert. Zu ihrem großen Repertoire gehörten auch die Lieder "Rosenkranzkönigin" und "Maria durch ein' Dornwald ging". Gemeinsam mit Hermann Schreml, der am Klavier begleitete, sang sie "Wie schön glänzt die Sonn" und das "Ave-Glöcklein".

Den krönenden Abschluss bildete die "Schwarze Madonna". Der Wunsch der Heimleiterin, "die Freude soll heute überspringen und ihr sollt die Freude mit auf die Stationen nehmen", war in Erfüllung gegangen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.