20.09.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Neue Lehrkräfte am Sonderpädagogischen Förderzentrum Frischer Wind und ein Jubiläum

Das Kollegium des Sonderpädagogischen Förderzentrums Eschenbach ist in das neue Schuljahr mit personeller Verstärkung gestartet. Schulleiter Andreas Demleitner (links) und sein Stellvertreter Uli Radl (rechts) begrüßten sieben neue Mitarbeiterinnen. Mit Madeleine Böhm (Fünfte von rechts) als Gruppenleiterin und Berufspraktikantin Maria Nickl (Zweite von links) bekommt die schulvorbereitende Einrichtung zwei Kräfte, die sich um die Belange der Kleinsten kümmern. Die Offene Ganztagesschule am Förderzentrum kann sich über die Neueinstellung von Angelique Schröder (Vierte von links) freuen. Im Schulbetrieb selbst übernimmt Studienrätin Verena Kraus (Zweite von rechts) die Klasse 7/8. Verena Mardanow (Dritte von rechts) kommt als Zweitqualifikantin an die Schule. Sie leitet die Klasse 5/6 und wird im Lauf des Schuljahres die Zusatzausbildung als Sonderpädagogin absolvieren. Auch im hauswirtschaftlich-technischen Bereich freuen sich Demleitner und Radl über frischen Wind. Fachlehrerin Michaela Hauser (Vierte von rechts) wird von Dienstag bis Freitag mit den Schülern kochen, basteln und werken. Mit Studienreferendarin Theresa Rosin (Dritte von links) komplettiert eine Dienstanfängerin das Kollegium des Sonderpädagogischen Förderzentrums. Erfreulich und erwähnenswert ist die Feier des 40-jährigen Dienstjubiläums von Förderlehrerin Hedwig Kaufmann (Fünfte von links). Seit 1977 kümmert sie sich um besonders förderbedürftige Kinder der Schule, verwaltet die Schüler- und die Lehrerbibliothek und engagiert sich als Schriftführerin im Förderverein der Schule. Bild: ulh

von Autor ULHProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.