30.05.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Sommerwetter beschert Imkern viele Besucher Rekordbesuch beim Imkerfest

Herrliches Sommerwetter beschert dem Imkerverein Eschenbach einen großen Besucheransturm. Ehrengäste und viele Vereine genießen die Bewirtung am Lehrbienenstand.

Das Sommerwetter sorgte bereits ab dem Weißwurstfrühstück bis spät in den Abend für beste Stimmung. Bild: gpa
von Georg PaulusProfil

(gpa) Einem Geduldspiel ähnelt die Vorbereitung auf das Fest, mit dem jedes Jahr die Bienenzüchter die Saison der Freiluftveranstaltungen der Rußweiherstadt eröffnen. Ließen in den letzten Jahren Wolken, Kälte oder Regen nur eine Feier im Zelt zu, änderte sich das in diesem Jahr. Schon beim traditionellen Weißwurstfrühstück glich das Umfeld des Lehrbienenstands eher einem großen Biergarten. Herrlichster Sonnenschein lockte nicht nur erste Imker, sondern auch eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Eschenbach.

Da sich mittags neben den übrigen Gästen auch Vatertags-Ausflügler den Farmerbraten mit Kartoffelsalat schmecken ließen, hieß es früher als geplant: "Ausverkauft!" Hungern musste trotzdem niemand. Problemlos sorgte das Team im Grillwagen für saftige Steaks und gegen den "kleinen Hunger" gab es später auch Bratwurst- und Fischsemmeln. Zur Kaffeezeit kam der Auftritt der Imkerfrauen. Mit einem Riesenangebot an Kuchen, Kücheln, Sahne- und Obsttorten, das der Auswahl einer Konditorei standgehalten hätte, konnten sich die Bäckerinnen beim Sturm auf die Kuchentheke bewähren.

Auch der Losstand war ein Volltreffer. Bei der Tombola standen neben anderen Preisen 462 Gläser Honig aus vereinseigenen Beständen zur Verfügung. Groß war die Freude der Initiatoren, das auch hier "ausverkauft" gemeldet wurde. Auch an die kleinen Festbesucher hatte der Verein gedacht, so mussten die Eltern manchen Euro für Zuckerwatte opfern.

Das Imkerfest war wieder Anlaufstation für viele Vereine. Der Feuerwehr am Vormittag folgten am Nachmittag "Frohsinn", Siedlerbund, Obst- und Gartenbauverein und Männerverein. Letzte Gäste waren wieder die Pilots, die den Vatertagsausflug hier abschlossen.

Als prominente Gäste begrüßte Imker-Chef Anton Schönberger den Ehrenvorsitzenden des Stadtverbands Vinzenz Dachauer mit seiner Gattin. Grüße galten auch Willi Neuser, viele Jahre stellvertretender Landrat und ehemaliger Bienenzüchter. Bei seinem Vorgänger Hans Krapf bedankte sich Schönberger, dass er sich auch als Ehrenvorstand weiterhin aktiv im Verein engagiert.

Der Vorsitzende freute sich über den Besuch der benachbarten Imkervereine. Von Eslarn im Westen bis Vilseck im Osten, Weiden im Süden und Kirchenthumbach im Norden waren Kollegen gekommen, um das Fest als Austauschbörse für Imkernachrichten zu nutzen. Anderen Gästen bot sich die Gelegenheit, sich im Lehrbienenstand und am Schaukasten über das Innenleben eines Bienenvolkes zu informieren.

Nicht nur für die gute und rasche Bewirtung gab es von den Gästen Bestnoten, Pluspunkte sammelte das Fest auch wegen fehlender musikalischer "Berieselung", was sich wohltuend für die Gespräche mit Tischnachbarn auswirkte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.