Spendenkuverts für Gesellschaft "Frohsinn"
Gut gefüllte Christkindln

Kleine Geschenke verteilte "Frohsinn"-Vorsitzender Erwin Dromann (links) an Ehrengäste. Bild: gpa

Bei der Gesellschaft "Frohsinn" ist der Name Programm. Das bewiesen die Mitglieder bei ihrer Feier.

Eine kleine Tür stellte Pfarrer i. R. Helmut Süß in den Fokus von Betrachtungen im Rohrer-Saal, zu der Vorsitzender Erwin Dromann fast 130 Mitglieder begrüßte. Die kleine Tür der Geburtskirche in Bethlehem, so Pfarrer Süß, ersetzt das große Portal, das man wieder zumauerte, um bewaffneten Rittern den Zugang zu verwehren.

Ein "Weihnachtsbrief" war das Grußwort von Bürgermeister Peter Lehr, der auch im Namen seiner Kollegen Karl Lorenz und Klaus Lehl ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr wünschte. Als "Christkindl" hatte er ein gefülltes Kuvert dabei. Auch Stadtverbandsvorsitzender Dieter Kies bereitete dem "Frohsinn" Freude und überreichte ein "Kuvert mit Inhalt". Ehrenmitglied Vinzenz Dachauer verband seine guten Wünsche für Weihnachten und das neue Jahr ebenfalls mit einer Spende.

Besinnlich war der erste Teil des Nachmittags. Adventlieder - von der "Stodtberg-Sait'n" begleitet - wurden gesungen, "Wir sagen euch an den lieben Advent" ertönte, als Vorsitzender Ernst Dromann die Kerze am Adventskranz anzündete. Georg Bayerl, Franz Geigenberger, Hubert Haberberger, Heiner Kohl und Hermann Schreml sangen den "Engel des Herrn". Lieder von Josef Kämpf (Gitarre) und Michael Pöllath aus Speichersdorf (Akkorden) folgten. Mit Kaffee und Kuchen begann der gemütliche Teil. Groß war auch der Applaus für die "Stodtberg-Sait'n". Bei Glühwein, Plätzchen und Stollen faszinierte das achtköpfige Ensemble mit musikalischen Leckerbissen zum Mitsingen. Das Repertoire reichte vom "Kleinen grünen Kaktus" bis zu "Amazing Grace". Der Dank des Vorsitzenden galt der "Stodtberg-Sait'n", Sepp Kämpf und Michael Pöllath für ihren Einsatz, aber auch allen Helfern im Hintergrund.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.