Volkshochschule Eschenbach/westlicher Landkreis Neustadt/WN stellt Frühjahr/Sommerprogramm 2017 ...
Aufbruch in neue Lernlandschaften

Das Team in der Geschäftsstelle der Volkshochschule und die ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Außenstellen garantieren zusammen mit den Kursleitern ein abwechslungsreiches Frühjahrs-/Sommerprogramm. Gleichzeitig hoffen Carola Reichert, Geschäftsführerin Angelika Denk, pädagogische Mitarbeiterin Ursula Frankenberger und Christine Geyer (von links) auf eine Standortsicherung in den Räumen des alten Landratsamts. Bild: do

Das Bildungsangebot der Volkshochschule Eschenbach/westlicher Landkreis Neustadt/WN ist vielfältig. Das zeigt ein Blick in das Frühjahrs-/Sommerprogramm, dessen Kurse und Seminare ab Montag, 16. Januar, gebucht werden können. Bereits ab dem heutigen Freitag, 13. Januar, liegen die neuen Hefte aus. Auch ein Online-Überblick ist ab sofort möglich.

Der Lernort Volkshochschule (VHS) strahlt mehr denn je. In elf Städten und Gemeinden von Eschenbach bis Vorbach bietet der Marktführer der Erwachsenenbildung in der Region im Frühjahr und Sommer bei circa 250 Veranstaltungen ein intensives Kurs-Feuerwerk.

Eingeladen dazu sind alle Bevölkerungsschichten. "Kein anderes Bildungswerk bemüht sich so sehr um alle Kulturkreise und Altersgruppen", sagt VHS-Vorsitzender Thomas Frankenberger. Für Geschäftsführerin Angelika Denk, die Mitarbeiterinnen Ursula Frankenberger, Christine Geyer und Carola Reichert, die Außenstellen- sowie die Kursleiter bedeutet dieser Anspruch ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft.

"Das Kursangebot ist riesig, um die vielen Wünsche für das Frühjahr-/Sommerprogramm intelligent zu füllen", erläutert die Geschäftsführerin. Die sommerlichen Lernorte laden dazu ein, mit der Volkshochschule Sprachen zu erlernen, Gaumenfreuden zu befriedigen, für die Gesundheit Gutes zu tun, berufliche Weiterbildungsangebote zu nutzen, kreatives Gestalten umzusetzen oder sich in die Themen Psychologie, Pädagogik, Umwelt oder Heimatkunde zu vertiefen.

Teilhabe an Bildung

Die VHS ist auch Integrationskursträger und Kooperationspartner der Berufsintegrationsklasse an der Staatlichen Wirtschaftsschule Eschenbach. "Kaum ein interessantes Weiterbildungs- oder Informationsangebot bleibt außen vor", fasst Angelika Denk das neue Programm zusammen. Als Beispiele nennt sie die Aufgaben der Erwachsenenbildung, die Menschen fit für die digitale Welt zu machen und die Teilhabe an Bildung und Arbeit zu unterstützen. Zu den derzeitigen Kernaufgaben gehöre es zudem, der Perspektivlosigkeit der Flüchtlinge zu begegnen, betont die Geschäftsführerin: "Wenn Menschen wandern, darf die Bildung und besonders die Sprache nicht stehen bleiben", beschreibt sie die Notwendigkeit, den Flüchtlingen Zugang zur deutschen Sprache zu ermöglichen.

Zeichen für Toleranz

Das Frühjahrs-/Sommerprogramm ist auch vor diesem Hintergrund vom Aufbruch in erweiterte Lernlandschaften geprägt. Besonders das Thema Flüchtlinge bewegt die Bevölkerung. In dieser Atmosphäre von Angst, Unwissenheit und Vorurteilen will die Volkshochschule ein Zeichen für Toleranz setzen. In Vorträgen - zum Beispiel "Flüchtlinge verändern Deutschland" oder "Vor den Toren Europas" - kommen Integrationsexperten zu Wort.

Den Themenkomplex Gesellschaft bereichern daneben länderkundliche Vorträge, Informationen zur Bienenzucht, zur Flexi-Rente und zur Nachlass-Planung. Angeboten werden außerdem ein Workshop E-Bike-Fahren sowie Schnupperkurse Bridge und Schafkopfen. Tagesfahrten sind geplant zur Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung in Nürnberg, ins westliche Mittelböhmen und - als Radwanderung - ins Dr.-Eisenbarth-Städtchen Oberviechtach.

Alle Informationen zum neuen Kursprogramm sind ab sofort auf der Homepage der Volkshochschule Eschenbach (www.vhs-eschenbach.de) abrufbar. Mit der vhs.kursApp sind alle Kurse auch mit Smartphone buchbar.: einfach QR-Code scannen und App laden.

Von Ayurveda bis YogaDas Frühjahrs-/Sommerprogramm enthält viel Bewährtes, das Tausende von Kursteilnehmern nicht missen wollen. Im gesellschaftlichen Bereich gehören dazu zum Beispiel die beliebten Tagestouren in den Truppenübungsplatz Grafenwöhr und geologische Wanderungen. Der Blick auf "lachende Möwen, moorige Frösche und rußige Weiher" verspricht Natur pur, und auch eine Exkursion ins "versch(r)obene und verkalkte" Kirchenthumbach macht neugierig.

Der Kulturbereich enthält 18 Deutsch- und Fremdsprachenangebote. 16 EDV-Kurse haben Word, Excel, Powerpoint und Bildbearbeitung zum Thema. Smartphone-Seminare klären über das Surfen im Internet auf und befassen sich mit dem Einordnen der elektronischen Datenflut.

Warum Männer sich gesünder fühlen und Frauen länger leben? Antworten auf diese interessante Frage verstecken sich sicherlich auch in den Angeboten für Sport und Gesundheitsvorsorge. Der Themenschwerpunkt macht deutlich, wie riesig das Interesse an Bewegung und Prävention ist. Neben zahlreichen Kursen zeigen Informationsveranstaltungen Wege zur Gesundheit auf und bieten beispielsweise Stressregulierung und kontrolliertes Fasten an.

Ankommen in Körper, Geist und Seele sollen die Teilnehmer an den fast 30 Yoga-, Tai-Chi- und Qi-Gong-Kursen. 29 Angebote werben für ein "Fit durch den Tag", etwa mit "Aqua-Fitness", "Big und Fit", Zumba sowie weiteren Gymnastik- und Trainingsprogrammen.

Dass sich Genuss und Gesundheit nicht ausschließen, wird bei zehn Kochabenden gelehrt. Dabei kann zum Beispiel die mediterrane Küche kennengelernt, ein Grill-Workshop besucht, die vegane Küche erkundet oder die Ayurveda-Koch- und -Heilkunst erlebt werden. (do)


Spezielles Programm für Kinder und JugendlicheAuch die "junge VHS" macht von sich reden. Ein spezielles Kinderprogramm wendet sich nicht nur an die Kleinen und die Jugendlichen. Auch die Eltern-Kind- und die Großeltern-Kind-Beziehung wird mit gemeinsamen Turnstunden forciert. Ein junger Programmzweig ist die Offene Ganztagsschule unter dem Dach der Volkshochschule: Angeboten wird eine Nachmittagsbetreuung im Gymnasium Eschenbach für Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10. (do)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.