09.05.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Waldtag der Wirtschaftsschule – Ernst Müller führt auf dem Erlebnispfad Achtklässler „auf dem Holzweg“

"Wir wollen wieder in den Wald", lautete die Forderung der achten Klassen der Wirtschaftsschule nach dem Waldtag. Der Unterricht im Fach "Mensch und Umwelt" fand einmal anders statt - kalt, aber voller Abwechslung und Information.

Baumtelefon, Labyrinth, Floß: Alle Sinne wurden bei den Waldtagen der drei achten Klassen der Wirtschaftsschule eingebunden. Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller (links) war der kompetente Begleiter der Schüler auf dem Walderlebnispfad. Bild: exb
von Walther HermannProfil

Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller leitete für den verhinderten Förster Martin Gottsche die Tour rund um den Walderlebnispfad. Kompetent beantwortete er alle Fragen und bezog von Anfang an die Schüler mit ein. An den einzelnen Stationen ging er auf die Arten und Funktionen des Waldes ein und ließ Wurzelsysteme den Baumarten zuordnen. Wichtig sei es, die Bestände zu verjüngen und den Wald ständig auf Schädlinge zu prüfen, damit Borkenkäfer keine Chance haben. "Wie entsteht Holzkohle?" Auf diese Frage hin erläuterte der Fachmann an einer Schautafel den Aufbau eines Kohlenmeilers und den früher damit verbundenen Wirtschaftszweig.

Bei der Bewirtschaftung des Waldes stehe Nachhaltigkeit letztlich im Vordergrund, sagte der Experte. Dabei müsse aber der Wald als Lebensraum berücksichtigt werden, um die Artenvielfalt dauerhaft zu erhalten.

Beim Waldtag wurden alle Sinne eingebunden. So erforschten die Schüler ein begehbares Vogelnisthaus, telefonierten am Baumtelefon und spielten mit großen Holzstäben Xylophon. Am Wagen des Waldkindergartens folgte eine kurze Brotzeitpause. Im Labyrinth und besonders am Floß an der Weiheranlage konnten die Achtklässler dann Abenteuerlust und Bewegungsdrang unbeschwert freien Lauf lassen.

Die Exkursion schulte intensiv das Bewusstsein, verantwortungsvoll mit der Natur umzugehen und das Ökosystem Wald nachhaltig zu schützen. Zusammen mit den begleitenden Lehrkräften Stefanie Mrosek und Ralf Wittmann bedankte sich die Gruppe mit einem kleinen Präsent bei Ernst Müller für die kompetente und kurzweilige Tour "auf dem Holzweg".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.