Weidenschnitt: Bienentod

Eschenbach/Haar

Keinen Anklang finden bei Bienen- und Naturfreunden die Heckenrückschnitte der vergangenen Wochen. Vom Kahlschlag einer Weidenhecke bei Haar zeigt sich besonders eine Imkerin entsetzt und traurig, weil damit "die so wichtige erste Nahrung für Bienen vernichtet wird". Sie beklagt die Ignoranz und mahnt an, dass "ohne Bienen das Sterben von Pflanzen vorprogrammiert ist". Gerade Landwirte sollten diesen Tatbestand ernst nehmen.

Bild: rn (per e-mail)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.