07.09.2017 - 17:42 Uhr
Oberpfalz

Werner Stopfer offiziell zum Ersten Polizeihauptkommissar befördert Beförderung und viel Lob

Bei der Polizei wird der Stellvertreter zum Chef: Werner Stopfer darf nach seiner Beförderung viele Hände schütteln. Sowohl im Rathaus als auch in Regensburg.

Grafenwöhrer unter sich. Bürgermeister Edgar Knobloch gratuliert Polizeihauptkommissar Werner Stopfer zur Beförderung. Bild: rgr
von Renate GradlProfil

Eschenbach/Grafenwöhr. Es ist nicht selbstverständlich, dass der Stellvertreter der Chef wird. Bei Polizeihauptkommissar Werner Stopfer hat es geklappt. Grafenwöhrs Bürgermeister Edgar Knobloch gratulierte dem neuen Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Eschenbach dazu im Rathaus.

"Es ist sehr gut für uns, dass der neue Chef der Polizeiinspektion Eschenbach ein Grafenwöhrer ist und ich ihn persönlich kenne. Außerdem gibt es mit Eschenbach schon immer eine gute Zusammenarbeit", freute sich der Bürgermeister. "Die Kontakte sind vorhanden und auch bei der Zusammenarbeit mit den Amerikanern gibt es eine Vertrauensbasis", informierte Stopfer.

Zu jeder Zeit stehe die Sicherheit der Bürger im Vordergrund. Die Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister ist sehr gut und eng, betont auch der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion. Manches könne auf dem "kurzen Dienstweg" erledigt werden. Das Stadtoberhaupt sprach die Sicherheit beim Deutsch-Amerikanischen Volksfest an, wo Stopfer die Organisation der "Berittenen Polizei" übernommen hatte.

Die Leitung der Polizeiinspektion Eschenbach hat Werner Stopfer bereits am 1. Juli 2017 von seinem Vorgänger Reiner Striegl übernommen. Am 1. Oktober wird er zum Polizeihauptkommissar ernannt. Der Bürgermeister gratulierte dem 54-Jährigen mit Grafenwörther Wein, der Stadtchronik sowie mit dem Buch "Grafenwöhr zu Euro-Zeiten".

Auch in Regensburg nahm Stopfer viele Glückwünsche entgegen. Polizeivizepräsident Michael Liegl überreichte ihm im Beisein von Polizeidirektor Manfred Jahn und Personalvertreter Franz Eichenseher die Ernennungsurkunde zum Ersten Polizeihauptkommissar. Nach Stationen in Weiden und im Polizeipräsidium Oberpfalz kam Stopfer im Herbst 2011 nach Eschenbach und wurde dort Leiter der Verfügungsgruppe und gleichzeitig Stellvertreter des Dienststellenleiters.

Liegl nutzte die Gelegenheit, um sich bei Stopfer für die gute Zusammenarbeit zu bedanken und wünschte ihm für die Herausforderungen im neuen Amt alles Gute.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.