20.12.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Geschäftsstelle der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz überreicht Vereinen und ... Von Fußballclub bis Waldjugend

"In der Region für die Menschen der Region", ist der Leitspruch der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz. Dieser Satz ist nicht bloß ein schönes Motto: Mit Spenden für Schulen, Kindergärten und Vereine lässt das Geldinstitut auch Taten folgen.

Den Spendenscheck der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz über 3300 Euro, den Geschäftsstellenleiter Richard Götz (Fünfter von links) und Regionalleiter Stefan Schedl (rechts daneben) zeigen, teilen sich (von links) Matthias Haberberger (SC Eschenbach), Werner Kennel senior (Kleintierzüchter Eschenbach), Josef Höllerl (Obst- und Gartenbauverein Speinshart), Karoline Forster (Jugendforum Eschenbach) sowie (von rechts) Karl-Heinz Keck (Heimatverein Eschenbach), Albert Schmid (Hirthausfreunde Münchsreuth),
von Georg PaulusProfil

Schon gute Tradition ist es bei der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz, in der Vorweihnachtszeit Vereine und gemeinnützige Institutionen finanziell zu fördern. Aus den Händen von Geschäftsstellenleiter Richard Götz und Regionalleiter Stefan Schedl nahmen Adressaten aus dem Bereich der Stadt Eschenbach und der Gemeinde Speinshart Unterstützung für ihre Arbeit in Empfang.

Wie Götz ausführte, habe die Bank allein in diesem Jahr an ihren Standorten in der Region 170 820 Euro gespendet, wobei im Bereich Eschenbach-Speinshart insgesamt 8500 Euro aufgewendet wurden. Gesellschaftliches Engagement und soziale Verantwortung lägen seit jeher im Fokus des Geldinstituts. Das Gewinnsparen mit der Kombination "Gutes tun und Sparen" und zugleich der Möglichkeit, attraktive Preise zu erringen, sei trotz der aktuellen Niedrigzinsphase immer ein Gewinn.

"Gewinnsparer haben etwas gemeinsam: Sie sind hilfsbereit und der Region verbunden, denn mit jedem Los werden gemeinnützige und soziale Institutionen, Schulen und Vereine unterstützt", erklärte der Leiter der Eschenbacher Geschäftsstelle. Etliche Vereine und Schulen haben einen Teil der Summe heuer schon erhalten. Mit den restlichen 3300 Euro spielten Götz und Schedl für weitere zehn Empfänger "Christkind".

Je 400 Euro erhielten der SC Eschenbach, der FC Tremmersdorf-Speinshart und die Katholische Kirchenstiftung Eschenbach. Je 300 Euro bekamen der Heimatverein Eschenbach, die Obst- und Gartenbauvereine Eschenbach und Speinshart, die Waldjugend Eschenbach, die Hirthausfreunde Münchsreuth, der Kleintierzuchtverein Eschenbach und das Jugendforum Eschenbach.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.