Eslarn seit 40 Jahren die zweite Heimat

Eslarn seit 40 Jahren die zweite Heimat (buc) Seit 40 Jahren freut sich Marina Marissen aus Oberhausen jeden Sommer auf ihre zweite Heimat Eslarn. Mit ihrem Lebensgefährten Horst Franz tankt sie Oberpfälzer Luft und genießt die Freundlichkeit der Menschen. Zum zehnten Mal machten sie Urlaub im Haus des "Hecker-Malers" von Maria Brenner (links). Bürgermeister Reiner Gäbl (rechts) brachte Marissen eine Mass Rebhuhnzoigl und eine CD der "Zoiglblosn" mit. Franz bekam einen glasierten Steinkrug, den er gleic
Lokales
Eslarn
30.08.2014
5
0
Seit 40 Jahren freut sich Marina Marissen aus Oberhausen jeden Sommer auf ihre zweite Heimat Eslarn. Mit ihrem Lebensgefährten Horst Franz tankt sie Oberpfälzer Luft und genießt die Freundlichkeit der Menschen. Zum zehnten Mal machten sie Urlaub im Haus des "Hecker-Malers" von Maria Brenner (links). Bürgermeister Reiner Gäbl (rechts) brachte Marissen eine Mass Rebhuhnzoigl und eine CD der "Zoiglblosn" mit. Franz bekam einen glasierten Steinkrug, den er gleich noch am Abend einweihte. Auch von Gastgeberin Brenner gab es eine kleine Aufmerksamkeit. Das Paar hat bereits für das Heimatfest 2015 gebucht. Bild: buc
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.