09.08.2014 - 00:00 Uhr
EslarnOberpfalz

Imkerverein ehrt Herbert Wiedmann und Christian Kleber Zwei neue Ehrenmitglieder

Vorsitzender Johann Seibert (Zweiter von links) und Stellvertreter Johann Bruckner (rechts) dankten treuen Mitgliedern, besonders Karl Grießl (links) für 40 Jahre im Imkerverein. Herbert Wiedmann (Dritter von links) ist neues Ehrenmitglied. Bild: gz
von Karl ZieglerProfil

Der Imkerverein hat mit Herbert Wiedmann und Christian Kleber zwei neue Ehrenmitglieder. Außerdem dankten die Verantwortlichen in der Monatsversammlung im Vereinsheim langjährigen Angehörigen für die Treue. Den Aufwärtstrend schreibt Vorsitzender Johann Seibert vor allem dem Probe-Imkern für Jungimker am Lehrbienenstand zu.

Seibert und Stellvertreter Johann Bruckner gratulierten Wiedmann und Kleber. Beide traten 1958 als Mitglied in den Imkerverein ein und arbeiteten in den vergangenen 56 Jahre kräftig im Verein mit. Kleber war 22 Jahre zweiter Vorsitzender und 8 Jahre Kassenprüfer. Dieses Ehrenamt hatte auch Wiedmann 7 Jahre inne. Da Kleber wegen eines Reha-Aufenthalts nicht anwesend sein konnte, übermittelte Seibert die besten Genesungswünsche. "Die ältesten Vereinsmitglieder sind Herbert Wiedmann und Willy Bösl", stellte der Chef fest.

Im Anschluss dankte er langjährigen Mitgliedern mit Urkunden und Anstecknadeln. Für 15 Jahre erhielten Wolfgang Eckert, Martin Reil und Martin Sperl die bronzene und für 25 Jahre Ludwig Bauriedl, Josef Forster, Roland Liegl, Bernhard Schmid, Ernst Schöfl, Johann Seibert und Hermann Zierer die silberne Ehrennadel. Seit 40 Jahre n ist Karl Grießl dabei, der eine Urkunde und eine goldene Anstecknadel in Empfang nehmen durfte.

Der Verein verzeichnete in diesem Jahr 8 Neuaufnahmen und besteht somit aus 52 Mitgliedern, davon 22 aktive Imker. Mit über 200 Bienenvölkern leisten die Eslarner einen wichtigen Beitrag für die Umwelt sowie den Erhalt der Flora und Fauna. Einen Bienenstock zu pflegen sei laut Bruckner nicht schwer und kann mit etwas Anleitung problemlos bewerkstelligt werden. Weitere Informationen zum Probe-Imkern gibt es bei ihm oder der Führungsriege.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp