08.11.2017 - 20:00 Uhr
EslarnOberpfalz

Marktrat Eslarn Lebensqualität weiter erhöhen

Ausführlich verlas Bürgermeister Reiner Gäbl in der Marktratssitzung den Sachstand zur Städtebauförderung in Verbindung mit der Antragstellung für die Mittelzuweisung für 2018. Mit Zahlenmaterial untermauerte er die Bemühungen um bestimmte Projekte. "Mit dieser Darstellung wird deutlich, was seitens des Markts zur Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität auf den Weg gebracht worden ist", erklärte der Rathauschef. Einstimmig nahm das Gremium den Antrag auf Zuweisung von Fördermitteln für das Jahr 2018 an. Die größten geplanten Vorhaben sind die Freiflächengestaltung am Tillyplatz/Heubachgasse mit förderfähigen Kosten in Höhe von 1 120 000 Euro, die Gestaltungsmaßnahmen an der Brennerstraße in Höhe von 500 000 Euro und der Sanierung des Gästehauses mit geplanten Ausgaben von 330 000 Euro. Zusammen mit kleineren Maßnahmen einschließlich Architektenleistungen beläuft sich die Antragssumme auf 2 030 000 Euro.

von Walter BeyerleinProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.