Kegeln
Bäumler-Schwestern auf dem Parkett

Die jeweils drei Erstplatzierten bei den Kreismeisterschaften in Sprint männlich und weiblich (von links): Johann Stahl, Petra Hacker, Bernd Volkmer, Sibylle Kraus, Andrea Volkmer und Sandro Schmucker. Bild: adj
Sport
Eslarn
12.01.2017
84
0

Zum ersten Mal veranstaltete der SKV Weiden die Wettbewerbe Tandem Mixed (international) und Sprint männlich und weiblich. Die Kegler fanden auf den Bahnen von Eintracht Eslarn beste Bedingungen vor.

Am Samstag waren zunächst die gemischten Paare am Start. Zwei Bahnen (Sätze) mit jeweils 30 Wurf kombiniert waren dort im K.-o.-System zu absolvieren. Bei Satzgleichheit entschied ein "sudden victory" über zwei Würfe. Schon in der ersten RundeSgab es die ersten Überraschungen, als weit stärker eingeschätzte Paare die Segel streichen mussten. Am Ende gab es eine echte Kuriosität, als die Geschwister Bäumler vom SKC Tröbes mit ihren jeweiligen Partnern auf das Treppchen kamen. Sieger wurden Lisa Bäumler (SKC Tröbes) und Jürgen Rauch (SV Kulmain), die im Endspiel Sonja Meiler und Johannes Bäumler (beide SKC Tröbes) 2:0 schlugen. Den dritten Platz sicherten sich erst Lena Bäumler (SKC Tröbes) mit Marco Böll (SV Kulmain) vor Petra Hacker und Horst Dilling (beide 1. SKC Floß). Nur die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften in Hirschau.

Am zweiten Tag wurden die Sprintmeisterschaften, ebenfalls in Eslarn, ausgetragen. Hier betrug die zu spielende Distanz nur 2 mal 20 Wurf kombiniert. Bei Satzgleichheit wurde ein "sudden victory" über drei Würfe ausgespielt. Bei den Damen ließen sich die Favoriten nicht aus der Ruhe bringen und zogen allesamt ins Halbfinale ein. Dort gab es dann durchweg hochklassigen und spannenden Kegelsport.

In einem denkwürdigen Finale setzte sich Sibylle Kraus (GH Wernberg) vor Andrea Volkmer (1. SKC Floß) erst im zweiten "sudden victory" durch. Das Spiel um Platz 3 konnte Petra Hacker (1. SKC Floß) gegen Monika Liers (SC Eschenbach) für sich entscheiden. Für den Bezirksentscheid konnte sich zudem noch Barbara Reger (Eintracht Eslarn) als Fünftplatzierte qualifizieren.

Hochspannend ging es bei den Herren zu. Schon im Achtelfinale musste viermal der "sudden victory" entscheiden. Auf der relativ kurzen Distanz hatte so mancher Favorit das Nachsehen. Nachdem er im Halbfinale erst mit dem letzten Wurf den Einzug ins Endspiel schaffte, setzte sich Bernd Volkmer (1. SKC Floß) im Endspiel klar mit 2:0 gegen Johann Stahl (Eslarn) durch. Das Spiel um Platz 3 konnte Sandro Schmucker (Eslarn) im "sudden victory" gegen Christian Kastner (SV Kulmain) für sich entscheiden.

Zusammen mit dem Fünftplatzierten Horst Dilling (1. SKC Floß) werden sie die Weidener Farben bei den Bezirksmeisterschaften vertreten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.