05.07.2017 - 15:54 Uhr
EslarnSport

Schützenverein 1884 Eslarn stellt im Einzel und im Team elf Gaumeister Pistolenteam räumt ab

In den Reihen des Schützenvereins 1884 sind neun Gauschützenkönige und zwei Gaumeisterteams. Die hervorragenden Erfolge bei der Gaumeisterschaft ergänzten die Eslarner mit jeweils fünf zweiten und dritten Plätzen.

Schützenmeister Alexander Schmucker (rechts) und sein Stellvertreter Dominik Brenner (links) gratulierten den erfolgreichen Schützen. Bild: gz
von Karl ZieglerProfil

Der stellvertretende Schützenmeister Dominik Brenner hatte zur Saisonabschlussfeier zu seiner "Ranch" am Ortsteil Teufelstein eingeladen. Die Verantwortlichen blickten auf die vergangenen Monate zurück. Der A-Schüler Christoph Bauriedl erkämpfte sich den Gaumeistertitel mit Luftgewehr (170 Ringe), belegte auf Bezirksebene einen guten Mittelfeldplatz und mit dem Luftgewehr beim Dreistellungskampf (246) im Gau den 2. Platz. In der Bezirksschülerklasse schaffte Bauriedl 153 Ringe und holte den 3. Platz.

Gaumeister wurde mit dem Luftgewehr die A-Schülerin Hannah Helm (179), die bei der Bezirksmeisterschaft beim Dreistellungskampf den 3. Platz (268) belegte. Zudem wurde die Jugendliche Anna-Lena Kleber mit 265 Ringen 5. und Junior Simon Bauriedl mit 337 Ringen 3.

Gratulationen gingen an die Gaumeister Roland Helm mit 373 Ringen in der Wertung "Herren Altersklasse", an B-Junior Simon Bauriedl mit 479 Ringen im KK-Liegendkampf und an Matthias Hölzl mit 564 Ringen im Liegendkampf der Herren. Im Liegendkampf schaffte Hölzl auf Bezirksebene mit dem Gewehr den 3. Platz (292). Mit der Sportpistole in der Herrenklasse holten auf Bezirksebene Matthias Hölzl (535) den 3., Thomas Kleber (522) den 5. und Andreas Kappl (511) den 8. Rang.

Mit deutlichen Vorsprung sicherte sich das Sportpistolen-Team mit 1568 Ringen die Bezirksmeisterschaft. Im Einzel-Liegend schafften bei der Bezirksmeisterschaft Roland Helm, Peter Novak und Karl Bauriedl im Team mit 1685 den 3. Platz. Im Liegendkampf der Herren belegte im Gau Florian Frischmann mit 552 den 3. und Michael Reindl mit 528 Ringen den 5. und bei der Gaumeisterschaft mit Matthias Hölzl im Team den ersten Rang.

Zudem wurde das Trio im Bezirk mit 1631 Ringen Vizemeister. Mit dem Kleinkaliber im Liegen holten in der Wertung "Herren-Altersklasse" Karl Bauriedl mit 561 die Gaumeisterschaft und Peter Novak mit 545 Ringen den 3. Platz. Im Team wurden Bauriedl und Novak mit Roland Helm (574) Gaumeister. In der gleichen Disziplin sicherte sich Senior Johann Stahl mit 494 Ringen die Vize-Gaumeisterschaft. Der Gaumeistertitel mit Luftpistole ging bei den A-Schülern an Christoph Bauriedl (158), bei den Junioren B an Simon Bauriedl mit 342 Ringen und bei den Junioren an Simon Bauriedl (342). Bei den Jugendlichen schaffte Miriam Lindner mit 284 Ringen den 2. Platz. Mit der Sportpistole wurde Matthias Hölzl ebenfalls Zweiter.

Das Team mit Sven Siegl (346), Stefan Brandmiller (338) und Fabian Putzer (459) kam mit 1143 Ringen auf den 3. Platz. Die Gau-Vizemeisterschaft holte Nicole Wittmann (432) in der Damenwertung. Außerdem holte das KK-Sportteam "Herren-Altersklasse" auf Gau- und Bezirksebene jeweils den 4. Platz. Gaumeister mit dem Sportrevolver 44 mag in der Herrenwertung wurde Florian Frischmann (187), der zugleich mit dem Revolver 357 mag mit 263 Ringen den 3. Rang belegte. In der Rubrik "Herren Alterklasse" setzte sich Peter Novak (341) auf den 2. Rang.

Acht Teams waren bei den Runden- und -fernwettkämpfen am Start. Die Luftgewehrschützen belegten in der Gauoberliga den 8., in der A-Klasse den 4. und in der B-Klasse den 9. Platz. Mit der Luftpistole setzten sich die 1884er in der Gauliga auf den 5. und in der A-Klasse auf den 6. Rang. Mit der Sportpistole erreichte das Team in der Gauliga den 6., in der Jugend-A-Klasse den 4. und in der Schüler A-Klasse den 2. Platz.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.