04.01.2017 - 02:00 Uhr
EslarnOberpfalz

CSU-Kalender weckt viele Erinnerungen Schneesichere Stückberg-Abfahrt

(gz) Die Erinnerungen an die Kinder- und Jugendjahre machen den Jahreskalender 2017 der CSU für viele besonders interessant. "Die Kostendeckung der 1350 Kalender ist nur durch die Unterstützung der Sponsoren möglich", stellten die Vorsitzenden Wolfgang Voit und Robert Brenner fest.

Die CSU-Abordnung mit den Markträten Karl Grießl und Wolfgang Voit (hinten, von rechts) und Robert Brenner überraschte die Senioren und das Personal mit den CSU-Kalender. Bild: gz
von Karl ZieglerProfil

Gute Wünsche für 2017

Den Silvestertag nahmen die Markträte Voit und Karl Grießl in Begleitung des stellvertretenden Ortsvorsitzenden Robert Brenner zu einem Besuch der Pflege- und Wohneinrichtung "K & S Lebenswelten" zum Anlass. Im Gepäck hatten die drei nicht nur kostenlose Jahreskalender, sondern auch persönliche Neujahrswünsche. Eigentümer Manfred Klug und Geschäftsleiterin Maria Klug dankten der Abordnung für die guten Wünsche.

Das Januar-Bild vom verschneiten Stückberg bewunderte der Naturliebhaber und Seniorensprecher Erhard Wildenauer. In der Unterhaltung wurde auf die ehemals schneesichere Stückberg-Abfahrt aufmerksam gemacht. Beim Durchblättern entdeckte sich Mitbewohnerin Josefa Höllerl im Monat März auf einem Gruppenfoto, das bei einem Landtagsausflug nach München entstanden war. "Der Rohbau im Oktober zeigt das Höllfritsch-Anwesen 1951, in dem seit 1974 die Familie Ludwig wohnt", löste Brenner ein Rätsel im Kalender.

Der Unternehmer Höllfritsch aus dem Nürnberger Raum gründete neben seinem Haus eine Firma und brachte den Werkzeugbau sowie die Metallindustrie nach Eslarn. Bestens bekannt war auch die ehemalige Zimmerei Binhack, an die ein Bild von einem Richtfest erinnerte. Der Kalender weist darüber hinaus mit Symbolen auf die Abfallentsorgungstermine, Namenstage und besondere Festtage hin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp