Feuerwehr Eslarn rückt 27 Mal aus
Neue Jugendwarte

Kommandant Josef Kleber (links) gratuliert den neuen Jugendwarten Sebastian Wild und Markus Lehner (Vierter und Fünfter von links). Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
01.03.2018
164
0

Ein gewaltiges Arbeitspensum an Dienstleistungen hatten die Aktiven der Feuerwehr zu bewältigen. Kommandant Josef Kleber erinnerte in seinem Tätigkeitsbericht an 16 technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen, an die Brandschäden an einem Auto, Trafo, in einem Sägewerk und an Freiflächen. Zudem fielen ein Fehlalarm, Sicherheitswachen und sonstige Tätigkeiten an.

Die Wehr rückte 2017 27 Mal aus und legte mit den Löschfahrzeugen 4600 Kilometer zurück. Bei den 22 Schulungen übten die Aktiven den Umgang mit Digitalfunk, den Einsatz einer Löschgruppe, die technische Hilfeleistung und den Einsatz mit Rollgliss, einem Rettungs- und Abseilgerät zur Rettung von Personen. Neu angeschafft wurden persönliche Schutzausrüstungen, Schläuche und Armaturen sowie ein Kompressor. Kleber verwies zudem auf die Leistungsprüfung.

Einen Lehrgang zum Truppführer absolvierte Sebastian Wild und einen Atemschutzlehrgang Alex Danzl, Christoph Demleitner, Florian Linder, Lisa Wagner und Michael Wagner. Eine Herausforderung für den Atemschutzgeräteträger Maximilian Hochwart war die Übung im gasbefeuerten Brandhaus in Würzburg. Eine Schulung zum Gruppenführer legte Maximilian Hochwart und zum Zugführer Christian Wild ab. An einem Aufbaulehrgang für Einsatzsachbearbeiter nahm Wild auch teil.

Im Anschluss zählte Jugendwart Christian Wild die 48 Aktivitäten der Jugendfeuerwehr auf und erwähnte die Teilnahme an Leistungsprüfungen, Wissenstests und am Florianstag in Dietersdorf. In den 40 Ausbildungsstunden, Schulungen und Übungen wurde dem Nachwuchs das Basiswissen für den Feuerwehrdienst vermittelt.

Nach dem Wechsel von Fabian Balk, Sabina Bauer, Andre Brenner, Max Kleber und Florian Wazl in die aktive Feuerwehr besteht die Jugendfeuerwehr nur noch aus fünf Mitgliedern. Die Wehr versucht durch Aufrufe und Werbung neue Jugendliche zu begeistern. Künftig widmet sich Jugendwart Christian Wild verstärkt den Aufgaben als zweiter Kommandant, Zugführer und als Einsatzsachbearbeiter und dankte den neuen Jugendwarten Markus Lehner und Sebastian Wild für die Betreuung der Jugend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.