07.05.2018 - 19:22 Uhr
EslarnOberpfalz

Fischstücke im Chinakohl Pfarrsaal als Restaurant

Beim Fischkurs des Katholischen Frauenbunds verwandelte sich der Pfarrsaal in ein südländisches Fischrestaurant. Hauswirtschaftsmeisterin Monika Schnupfhagn aus Moosbach präsentierte Rezepte, und bereits beim Zubereiten lief vielen das Wasser im Mund zusammen. "See- und Süßwasserfische sind hochwertige Lebensmittel. Da jeder etwa 16 Kilogramm im Jahr verzerrt, liegen Fische im Trend", sagte die Meisterköchin.

Monika Schnupfhagn zeigt den Hobbyköchen, wie Fische am besten zubereitet werden. Bild: gz
von Karl ZieglerProfil

Der hohe Eiweißgehalt, die besonders günstige Fettsäurezusammensetzung sowie zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente machten den Wasserbewohner besonders wertvoll. Die Eiweißzusammensetzung bestimme die biologische Wertigkeit eines Lebensmittels. Bei Seefisch liege sie bei 93. Zum Vergleich nannte die Kursleiterin die Muttermilch mit 100, die Kuhmilch mit 90 und das Fleisch von Warmblütern mit 87.

Fisch sei außerdem leicht verdaulich, da er fast kein Bindegewebe enthalte. Nach den einführenden Erläuterungen bereitete die Fachfrau als Vorspeise Oberpfälzer Fischsuppe zu. Auf dem Speiseplan hatte Schnupfhagn außerdem Fischspieße in Paprikasoße, Fischgratin, Fischstücke im Chinakohl und Fischpflanzerl sowie die bekannten Gerichte Karpfen Stroganoff und Karpfen im Bierteig. Am besten schmeckte den Teilnehmern die nicht alltäglichen Fischstücke im Chinakohl.

Rezept

Fischstücke im Chinakohl

Zutaten für 4 Personen:

2 rote Chilischoten, 1 große Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 1 Stück Ingwer, 1 Tomate, 1 TL Kurkuma, 2 Zweige Koriander/Petersilie, Salz, 8 große Chinakohlblätter, 4 Fischfilets mit je etwa 160g, 1/8 Liter Gemüsebrühe.

Zubereitung:

Eine Paste herstellen, dazu Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer schälen und klein würfeln, Chilischoten halbieren, Kerne und weiße Wände entfernen, dann klein schneiden. Öl erhitzen, Kurkuma kurz anbraten, Tomate waschen und würfeln und mit den kleingeschnittenen Zutaten drei Minuten braten.

Alles pürieren, mit Salz würzen und kleingeschnittenen Koriander unter die Paste rühren. Chinakohlblätter in Salzwasser blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Fischfilets halbieren, mit der Paste einstreichen und in die Chinakohlblätter einwickeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kohl-Päckchen reinlegen und jede Seite drei Minuten bei mittlerer Hitze braten. Brühe dazu gießen und aufkochen lassen. (gz)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.