Grundschule Eslarn
Schüler sind schlaue Gärtner

Die Schüler aus den Klassen 1 bis 3 stellten sich im Pausenhof mit Schulleiterin Bianca Ederer, Bürgermeister Reiner Gäbl, Markus Windisch vom Bayernwerk und Lehrerin Elisabeth Koller (von rechts) um einen frisch gepflanzten Baum. Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
17.05.2017
56
0

Die Grundschule Eslarn hat einen besonderen Draht zur Natur. Das Engagement lohnt sich.

(gz) Im vergangenen Jahr erhielt die Bildungseinrichtung vom Freistaat die Auszeichnung "Umweltschule in Europa". Die Umsetzung weiterer naturbewusster Aktionen der Arbeitsgemeinschaft Schulgarten unterstützt das Bayernwerk AG innerhalb der Aktion "Schlaugärtner" mit einer Spende von 1500 Euro. Mit einem grünen Klassenzimmer im Pausenhof und der Reaktivierung des Schulgartens mit Neuanpflanzungen plant die Schule weitere Projekte.

Die Kinder beweisen mit Rektorin Bianca Ederer und ihren Lehrerinnen täglich ihre Liebe zur Natur und haben ein besonderes Talent für Gartenarbeit. Im Schulgarten unterhalb der Turnhalle wurde eine Streuobstwiese und im Pausenhof einige Hochbeete mit verschiedenen Gemüsesorten angelegt.

Grünes Klassenzimmer


"Die Kinder kümmern sich täglich um das Gießen und verfolgen mit Begeisterung das Wachsen der Pflanzen", erläuterte Ederer. Damit bekomme der Nachwuchs einen direkten Bezug zur Natur und die Kinder lernen, achtsam mit Pflanzen umzugehen. Bei der Neugestaltung des Innenhofs soll das erste grüne Klassenzimmer entstehen. Auch Bürgermeister Reiner Gäbl begrüßte die schulischen Naturprojekte und wies auf die Ausschreibungen für die Gestaltung und Anpflanzungen im Pausenhof hin. "Wir müssen sorgsam mit der Natur umgehen und dies zeigt die Schule beispielhaft mit ihren vielfältigen Aktionen", meinte der Rathauschef.

"Es ist vor allem für Kinder etwas Tolles, die Entwicklung der Anpflanzungen verfolgen zu können", stellte Markus Windisch vom Bayernwerk fest. Der Energieversorger unterstützt seit Jahren bayerische Schulen und Kindergärten bei der Umsetzung von Ideen und der Gestaltung von Schulhöfen. "Dabei legen wir auf engagierte und einfallsreiche Ideen großen Wert, die nicht nur einen ökologischen Mehrwert bringen, sondern bei denen Schüler und Kindergartenkinder aktiv einbezogen werden."

Ideen einbringen


Gerne habe das Bayernwerk die Reaktivierung des Schulgartens mit weiteren zwölf Anpflanzungen und die Neugestaltung des Pausenhofs als grünes Klassenzimmer unterstütz. "Das Konzept der Grundschule hat uns durch die großartige Einbindung der Kinder über die AG Schulgarten überzeugt."

Damit lernen die Kinder nicht nur nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen, sondern setzen diese gleich aktiv um. "Mit der Aktion ,Schlaugärtner' möchten wir dazu beitragen, dass sich die jungen Menschen mit den ökologischen Aspekten ihrer Umwelt befassen und ihre eigenen Ideen einbringen", erklärte der Bayernwerk-Vertreter.

Neben dem Scheck von 1500 Euro überreichte Windisch eine große "Schlaugärtner"-Box mit weißen T-Shirts mit der Aufschrift "Schlaugärtner". Der Pausenhof soll nicht nur mit Pflanzen und einer Dufttreppe ein natürlicher Spielplatz werden, sondern laut Ederer auch verschiedenen Tieren einen Lebensraum bieten. Nicht unerwähnt ließ die Rektorin die Unterstützung durch die Gärtnerei Hermann Zierer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.