16.10.2017 - 20:00 Uhr
EslarnOberpfalz

Im Garten von Anton Ziegler wachsen drei Weinsorten Vanessa leuchtet

Im Garten von Hobbyweinbauer Anton Ziegler gedeihen an einem Gartenzaun, der Hausmauer und am Holzschuppen drei verschiedene Weinsorten. Das Gärtnerhandwerk haben Sieglinde und Anton Ziegler in Vorträgen bei Kreisfachberater Frank Pabst vom Obst- und Gartenbauverein Oberviechtach gelernt. Den Garten am Sportplatz bereichern außer den Weinreben verschiedene Sorten von Gemüse und Kräutern, dazu gedeihen im Gewächshaus Südfrüchte wie Feigen und Zitronen.

Hobbygärtner Anton Ziegler inspiziert seine Weintrauben. Bild: gz
von Karl ZieglerProfil

Beim Garteln verzichtet das Paar auf jegliches Spritzmittel und befreit Beete und Stöcke per Handarbeit von Unkraut sowie ungebetenen Gästen. Gerade im Herbst bieten die vielen reifen Weintrauben ein herrliches Bild. Am Schuppen leuchtet die rosarote Sorte "Vanessa" und an der Hausmauer die gelben Hausstock-Trauben. Besonders entwickelt haben sich trotz der gemäßigten Klimazone die dunkelblauen Weintrauben am Gartenzaun. Auch wenn der Name der Rotweinrebsorte nicht bekannt ist, haben die Trauben einen leckeren süßen Geschmack.

"Den ersten Rebstock habe ich vor rund 30 Jahren von einem Arbeitskollegen aus Weiden erhalten", erzählt Toni Ziegler. Bereits fünf Jahre später bereicherten weitere Ableger und andere Sorten den Hausgarten. Doch die reifen Weintrauben ziehen auch Wespen, Hornissen und allerlei anderes Ungeziefer an, weiß der erfahrene Hobbygärtner.

Der Weinrebenbesitzer braucht sich nicht zu ärgern, da er seine Schätze im Vorfeld mit Netzen vor übermäßigen Befall bestens geschützt hat. Aber auch Hagel konnte den Blütenständen dank einer Netzhaube nichts anhaben. Eigentlich sind die Weinanbauer keine richtigen Kleinwinzer, da aus den Beeren kein lieblicher Wein, sondern köstliche Marmelade hergestellt wird oder die Beeren zum Teil verkostet werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.