Kolpingsfamilie blickt aufs Jahr zurück
Christsein mit Profil

Auch in diesem Jahr verteilt Kolping nach der Osternachtfeier am Karsamstag an den Ausgängen der Pfarrkirche leckere Osterbrote. Bild: gz
Vermischtes
Eslarn
27.03.2018
66
0

Die Johannisfeier und der Adventsbasar spülen Einnahmen in die Kasse der Kolpingsfamilie. Doch Vorsitzender Gregor Härtl stellt in der Generalversammlung vor allem die Mitgliederwerbung in den Fokus.

Im Jahresamt in der Pfarrkirche und bei der Generalversammlung im Pfarrheim St. Marien blickten die Mitglieder auf das vergangene Jahr zurück. Härtl begrüßte 22 Kolpingschwestern und -brüder, hob den guten Zusammenhalt hervor und stellte die Mitgliederwerbung in den Fokus. Besichtigt wurde die Privatbrauerei der Familie Vogl in Fuchsberg. Die Diözesanwallfahrt führte zum Fahrenberg. Die Kolpingsfamilie habe sich örtlich und überörtlich an kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen beteiligt.

An Ostern wurden über 300 Osterbrote verteilt, im Frühjahr eine Altkleidersammlung organisiert und an 42 Angehörige von Verstorbenen Grabkerzen verteilt. Die Maiandacht führte zur Bühlkapelle. Zum Fronleichnamsfest stellten die Mitglieder Birken auf, schmückten den Altar bei der Bäckerei Landgraf und halfen nach der Prozession beim Pfarrfest.

Eingeladen hatte die Kolpingsfamilie zur Johannisfeier, zur Fußwallfahrt zum Fahrenberg und zum Pfarrpatrozinium mit Frühschoppen unter die Linden. Der Adventbasar mit dem Verkauf der begehrten Kränze war erstmals am Pflege- und Wohnheim K+S. Großartigen Erfolge beim Adventbasar und der Johannisfeier am Atzmannsee besserten die Vereinskasse auf.

Pfarrer Erwin Bauer lud zum Vortrag "Ehe für alle - aus katholischer Sicht" am Montag, 9. April, um 20 Uhr ins Pfarrheim ein. Der Referent Josef Kratschmann zeigt die schleichenden Änderungen in der Gesellschaft auf und regt zur Diskussion an. Gemeinsam mit Bezirksvorsitzendem Martin Zellner bat der Präses, die Pfarrei weiterhin mit bewährten und neuen Ideen mit Leben zu erfüllen.

Zellner sah im Gesellenverein eine rege Gemeinschaft mit vielen Angeboten und dankte für die Beteiligung am Kolpingfest in Waldthurn. Da sich Zellner als Bezirksvorsitzender dem Fahrenberggau widmen möchte, hatte er den Vorsitz der Kolpingsfamilie Waldthurn nach zehn Jahren in jüngere Hände gegeben. Schriftführerin Maria Reindl verwies auf die vielen Unternehmungen, Sitzungen und Gratulationen bei runden Geburtstagen. Eines der ältesten Mitglieder mit 70 Treuejahren ist der 90-jährige Johann Voit.

OstertermineDie Kolpingsfamilie lädt am Gründonnerstag, 29. März, nach dem Abendmahl bis 21.30 Uhr zur Ölbergandacht und einer eucharistischen Anbetung und am Karfreitag, 30. März, um 9 Uhr von der Pfarrkirche zum Kalvarienberg zu einem Kreuzweg und einer Andacht ein. Im Anschluss an die Osternachtfeier am Karsamstag, 31. März, verteilen Mitglieder gesegnete Osterbrote. (gz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.