15.12.2016 - 02:00 Uhr
EslarnOberpfalz

Sparkasse dankt Ehrenamtlichen in Eslarn Satte Spende

"Alle Jahre wieder", könnte als Motto der Spendenübergabe der Vereinigten Sparkasse in der Geschäftsstelle Eslarn umgemünzt werden, versicherte Vorstandsvorsitzender Josef Pflaum bei der Feier. Insgesamt wurden 5300 Euro vergeben. Die Vereinsvertreter hätten die Sparkasse als Partner und sie arbeiten alle ehrenamtlich und tragen dadurch die Marktgemeinde. "Diese Leute braucht die Region", versicherte Pflaum. Bürgermeister Reiner Gäbl, der zur Feier ein Rebhuhn-Zoigl spendierte, unterstrich: "Hier stehen die Wichtigsten einer Kommune." Sonst würde das Gemeinwesen nicht funktionieren. Gäbl erkannte, das die Niedrigzinsphase eine schwierige Zeit für Geldinstitute sei, die aber nicht regional zu verantworten sei, sondern europaweit und international. "Das ist keine leichte Arbeit." Dass die Sparkasse trotzdem wieder Geld verteile, sei der guten Arbeit der Vorstände geschuldet, sagte Gäbl im Beisein des Verwaltungsratsmitglieds Ludwig Bauriedl. "Die Sparkasse ist ein verlässlicher Partner für Vereine und Organisationen." Die Spenden seien hauptsächlich für Kinder- und Jugendarbeit vorgesehen, gab der Bürgermeister bekannt. Anna Hirnet las noch die lustige Geschichte "Der Christbaumkauf" von Norbert Neugirg vor, bevor sie mit Geschäftsstellenleiter Karl Brenner und dem Bürgermeister die Spendenkuverts überreichte. In den Genuss einer Spende kamen folgende Eslarner Organisationen: Fischereiverein, Kegelclub "Eintracht" Eslarn, Schützenverein 1884, Schützengesellschaft "Hubertus", Tennisclub, Tischtennisclub, Turn- und Sportverein, Anton-Bruckner-Musikschule, Imkerverein, Kindergarten St. Elisabeth, BRK-Ortsgruppe, Oberpfälzer Waldverein, Feuerwehr, VdK-Ortsverband sowie Vogelzucht- und Schutzverein Eslarn und Umgebung. Bild: dob

von Elisabeth DobmayerProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp