06.05.2016 - 02:00 Uhr
EtzelwangOberpfalz

Hauptversammlung des Etzelwanger CSU-Ortsverbandes Die wegweisenden Impulse gegeben

Etzelwang/Neutras. Im Mittelpunkt der Hauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Etzelwang stand die Wahl der Delegierten in die besondere Kreisvertreterversammlung zur Bundestagswahl 2017.

von Autor SREProfil

Hierzu begrüßte Ortsvorsitzender Klaus Strobel als Gast Kreisgeschäftsführer Helmut Fischer, der sich für die Leitung des Wahlausschusses gewinnen ließ. Auf der Tagesordnung standen aber auch die Jahresrückschau und Ausblicke in die Tätigkeit des Ortsverbandes.

Ortsmitte gestaltet

Bürgermeister Roman Berr, 2. Bürgermeisterin Lydia Zahner und Fraktionsvorsitzender und Gemeinderat Willfried Schmidt bezeichneten es übereinstimmend als Erfolg, dass es gelungen sei, bei erheblichen Entscheidungen nahezu alle Gemeinderatsmitglieder parteiübergreifend "mitzunehmen". In punkto Ideen bezeichnete sich die CSU-Fraktion als wegweisend. So habe man sich ebenso maßgeblich in die Neugestaltung der Ortsmitte Etzelwang und in die Sanierung des Gemeindestadels eingebracht wie in den Breitbandausbau als eine der ersten Gemeinden Bayerns.

Auch sei vieles auf den Weg gebracht worden, wie Dorferneuerungen in den Orten Kirchenreinbach und Lehendorf, betonten die Christsozialen.

Neue Baugebiete

Als weitere gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen wurden die Schulsituation, die Erschließung von Baugebieten und der damit verbundene Zuwachs von Einwohnern angesprochen. Aber auch die zukünftige Nutzung und Gestaltung des Friedhofes war Thema; hier gelte es, neue Wege zu gehen und sich dem Wandel der Bestattungskultur zu stellen. Auseinandersetzen müsse man sich ebenfalls mit der Flüchtlingsproblematik, die auch vor der Gemeinde Etzelwang nicht haltgemacht habe.

Schmidt forderte, dass die Leistungen der beiden Bürgermeister und der Fraktion, für die er voller Lob war, noch mehr nach außen getragen werden müssten, um dies ins Bewusstsein der Bürger zu bringen.

Delegierten gewählt

Ortsverbandsvorsitzender Klaus Strobel wurde einstimmig zum Delegierten für die besondere Kreisvertreterversammlung gewählt; Ersatzdelegierter ist Bürgermeister Roman Berr. In seinem Grußwort sprach Kreisverbandsgeschäftsführer Helmut Fischer aktuelle Themen aus dem Kreisverband an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.