Dem Bewegungsmangel entgegenwirken
Skipping Hearts in der Grundschule Neukirchen-Etzelwang

Sport
Etzelwang
12.12.2016
36
0

(ds) Seilspringen war bei den älteren Generationen eine beliebte Freizeitbeschäftigung, die keiner besonderen Ausbildung bedurfte. Dieser Tage erhielt die 4. Klasse der Grundschule Neukirchen einen Einführungskurs für diese Bewegungstherapie. "Skipping Hearts" - zu Deutsch: springende Herzen - heißt die Aktion, die von der Deutschen Herzstiftung gefördert wird und schon mehr als 300 000 Kinder erreicht hat. Sportlehrerin Beate Schwender führte die Kinder in diese Sportart ein, um ihnen im Zeitalter von Computer, Fernsehen und Smartphone wieder die Freude an der Bewegung zu vermitteln. Die Deutsche Herzstiftung will damit Kinder vor Bewegungsmangel und Übergewicht bewahren. Beate Schwender zeigte den Zehnjährigen verschiedene Variationen: Springen alleine oder zu zweit, mit beiden Beinen gleichzeitig, abwechselnd auf einem Bein hüpfend, bei der Seilbewegung vorwärts, ein anderes Mal rückwärts. Schließlich demonstrierte sie die Übungen in verschiedenen Geschwindigkeiten. Dazu erklang Musik. Auch Klasslehrerin Birgit Molitor ließ sich zum Mitmachen animieren. Den Kindern machte diese Form von Unterricht sichtbar Spaß. Anschließend überzeugten sich manche Eltern, die in die Schulturnhalle eingeladen wurden, vom Ergebnis dieser zwei Stunden. Bild: ds

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.