SV Etzelwang holt mit Karl-Heinz Weber als Trainer den ersten Punkt
"Ich lass die Jungs einfach das spielen, was sie können"

"Das wird der Heynckes beim FC Bayern München wohl nicht mehr schaffen." Zitat: Karl-Heinz Weber, der zum fünften Mal den SV Etzelwang als Trainer übernommen hat
Sport
Etzelwang
27.03.2018
190
0

Amberg. Neuer Trainer, neuer Schwung: Mit dem 1:1 gegen den SV Illschwang/Schwend hat der SV Etzelwang den ersten Punkt der Saison geholt. Bis dato war die Truppe mit null Zählern Tabellenletzter der Kreisklasse Süd.

Der neue Trainer ist in Etzelwang ein Altbekannter: Karl-Heinz Weber übernahm in der Winterpause den SVE als Trainer - bereits zum fünften Mal in seiner Karriere. Nach dieser rekordverdächtigen Aktion glaubt der 62-Jährige, der im Hauptberuf in Sulzbach-Rosenberg ein Sportgeschäft betreibt und in Etzelwang wohnt: "Das wird der Heynckes beim FC Bayern München wohl nicht mehr schaffen." Seit ein paar Wochen betreut Weber nun das Kreisklassen-Schlusslicht. In der Winterpause hatte Eric Götzl sein Traineramt niedergelegt.

Webers Ziel: "Wir wollen uns anständig aus der Liga verabschieden." In der A-Klasse soll in der kommenden Saison ein Neu-Anfang gemacht werden - aber nicht mit ihm, sondern vermutlich mit einem Spielertrainer. Weber bleibt nur Trainer bis zum Ende dieser Spielrunde.

"Meine Aufgabe ist es, die Mannschaft bis dahin zusammenzuhalten. Sie kann viel mehr, als der Tabellenplatz aussagt", erklärt Weber. In der Vorbereitung hat seine Truppe immerhin den Kreisligisten FC Edelsfeld geschlagen, auf dessen Platz. "Ich lass' die Jungs einfach das spielen, was sie können und versuche nicht, irgendwelche Systeme einzuführen." Bis zum Ende der Saison will Karl-Heinz Weber mit dem SV Etzelwang mindestens noch einen zweiten Punkt holen ...

Das wird der Heynckes beim FC Bayern München wohl nicht mehr schaffen.Karl-Heinz Weber, der zum fünften Mal den SV Etzelwang als Trainer übernommen hat
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.