Erfolgreiche Sammlerin verabschiedet
Feierstunde mit Ehrung beim VdK-Ortsverband Neukirchen

Ehrenkreisvorsitzender Herbert Göth, Bürgermeister Winfried Franz sowie Ortsverbandsvorsitzender Johann Ludwig und Kreisgeschäftsführer Gerhard Spies (von links) ehrten Gunda Pilhöfer für ihren beispiellosen Einsatz bei der Sammelaktion "Helft Wunden heilen". Bild: ds
Vermischtes
Etzelwang
07.12.2016
26
0

Den Start in die Adventszeit nutzte der VdK-Ortsverband zu einer kurzen Rückschau und zur Ehrung eines langjährig aktiven Mitglieds. Dabei kam das soziale Engagement sowohl in Deutschland, Bayern und auch bei verschiedenen Mitarbeitern im Ortsverband zur Sprache.

Neukirchen. (ds) Vorsitzender Johann Ludwig wusste es zu schätzen, dass trotz gleichzeitiger Veranstaltungen eine beachtliche Zahl an Mitgliedern der Einladung des Ortsverbands in den Saal zum Neukirchner Hof gefolgt waren. Er sprach neben einem hervorragenden Ergebnis der Sammlung "Helft Wunden heilen" vor allem die erfolgreichen Bemühungen an, in der Gemeinde Neukirchen für barrierefreie Zugänge zu sorgen. Der VdK sei eine soziale Instanz, die in Bayern von rund 659 000 Mitgliedern getragen werde. Ihr Einsatz sei um soziale Gerechtigkeit bemüht, betonte er.

Zum Wohl der Menschen

Neukirchens Bürgermeister Winfried Franz erwähnte die derzeitigen Bemühungen der Regierung um eine Rentenreform. Den VdK bezeichnete er als "Anwalt für die Bedürftigen". Dabei würdigte er das ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder und sprach die Hoffnung aus, dass auch nachfolgende Generationen diese Aufgaben übernehmen werden. An Johann Ludwig überreichte er als Anerkennung für dessen Arbeit zum Wohle sozial schwacher Mitmenschen ein Buchgeschenk.

Seinen Respekt vor den erfolgreichen Bemühungen um Barrieren-Abbau in der Gemeinde Neukirchen erweiterte Kreisgeschäftsführer Gerhard Spies um den Wunsch, dass die Barrierefreiheit auch in den Köpfen der Bürger gegenüber Kranken und Behinderten eintreten möge. Der Kreisgeschäftsführer dankte Ortsverbandsvorsitzenden Johann Ludwig für seinen großen Einsatz. Jubiläumsveranstaltungen zum 70-jährigen Bestehen des Sozialverbands VdK kündigte Ehrenkreisvorsitzender Herbert Göth für das kommende Jahr an. Von gesetzlichen Neuerungen hob er die Erweiterung der Pflegeversicherung um eine Stufe für Demenzerkrankte hervor.

Ehrenkreisvorsitzender Herbert Göth, Kreisgeschäftsführer Gerhard Spies, Bürgermeister Winfried Franz und Ortsverbandsvorsitzender Johann Ludwig ehrten Gunda Pilhöfer, die seit 1998 ununterbrochen für den VdK die Sammlung "Helft Wunden heilen" im oberen Reinbachtal übernommen hat und in den 18 Jahren ein Ergebnis von insgesamt rund 9000 Euro erzielte. Aus Altersgründen beendet sie nun ihren gewinnbringenden Einsatz und durfte ein Geschenk als Dank und Anerkennung für ihre Leistung entgegennehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.