Kirchenreinbacher Kirwapaare tanzen ihren Baum aus
20 Minuten Spannung

Viele Gäste beobachteten den Tanz um den Kirwabaum und warteten gespannt darauf, wer bei Klingeln den Strauß in Händen hält. Bilder: ds (2)
Vermischtes
Etzelwang
10.07.2017
114
0

Wer feiern kann, kann auch in die Kirche gehen. Das halten die Paare bei der Brauchtumskirwa in Kirchenreinbach seit jeher so und besuchen am Sonntagmorgen den Gottesdienst in St. Ulrich.

Kirchenreinbach. Pfarrer Markus Vedder zollte den jungen Leuten seine Anerkennung dafür. Nach dem Gottesdienst spielte der Posaunenchor um Dirigentin Claudia Vogel am Kirchweihplatz ein Standkonzert mit beliebten Volksliedern.

Nach der Mittagspause kam dann der Schreck: Plötzlich standen die Kirwaburschen ohne ihre Moila da. Mit musikalischer Unterstützung von den Kirchenreinbacher Spitzboum gingen sie auf die Suche. Glücklich wieder vereint, tanzten die Paare den Baum aus. Nach rund 20 Minuten rasselte der Wecker, als gerade Anne Renner und Johannes Frey den Strauß in Händen hielten.

Somit wurden sie zum Oberkirwapaar 2017 gekürt. Beide durften sich über eine blumengeschmückte Leiter Geschenke vom Baum herunterholen, was ihnen die übrigen Burschen allerdings nicht so leicht machten. In bester Stimmung zogen schließlich nach einer Ehrenrunde die Kirwapaare, an der Spitze das Oberkirwapaar, durchs Dorf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.