12.05.2016 - 13:07 Uhr
EtzelwangOberpfalz

Polizei bittet um sachdienliche Hinweise Kater mit Luftgewehr beschossen

Wie bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg erst jetzt angezeigt wurde, ist in der vergangenen Woche am Abend des Himmelfahrtstages, 5. Mai, zwischen 18 Uhr und 22 Uhr ein schwarz-weißer Kater Opfer eines bislang unbekannten Gewehr- oder Pistolenschützen geworden.

Symbolbild: Hartl
von Redaktion OnetzProfil

Wie die Polizei mitteilt, kam das Tier, das sein Zuhause in der Hauptstraße hat, an diesem Abend verstört zu seiner Besitzerin zurück. Bei einer von einem Tierarzt vorgenommenen Untersuchung konnte auf einem Röntgenbild eine Kugel mit einem Durchmesser von etwa 4,5 Millimeter im Bereich der Rippenbögen nachgewiesen werden.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Zeugen, die mit Hinweisen auf den „Heckenschützen“ dienlich sein können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09661/87440 mit der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg in Verbindung zu setzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.