26.06.2015 - 00:00 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Kälte überschminkt

Wenigstens war es trocken, wenn auch viel zu kalt. Trotzdem ließen zahlreiche Besucher die Ausrichter des 14. ökumenischen Pfarrfests nicht im Stich.

von Autor WLRProfil

Bereits zum Zeltgottesdienst, den Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler und Pfarrer Heribert Englhard zelebrierten und den die evangelische Flötengruppe "Flautista" unter der Leitung von Cornelia Kick begleitete, kamen sehr viele Gläubige.

Sofort nach dem Gebet setzte der Ansturm auf die Cafeteria und ihre Kuchenvielfalt im Albert-Weidner-Haus ein. Viele Besucher nahmen sich Kaffee und Kuchen mit ins Zelt, weil sie im Gemeindehaus keinen Sitzplatz mehr bekommen hatten.

In der Schminkecke kümmerten sich Ministrantinnen um reizenden Gesichtsschmuck, auch Gemeindereferentin Claudia Stöckl vertraute sich den jungen Damen an. Da das Wetter aushielt, war es möglich, die Hüpfburg aufzublasen, in der es zeitweise ganz schön rund ging.

Die Blaskapelle unter der Leitung von Harald Faltenbacher gab ihr Bestes. Die Gesangseinlagen von "Harald und Birgit" animierten die Gäste zum Mitsingen und Schunkeln. Vor allem blieb das Zelt fast bis zum Schluss des Pfarrfestes gut gefüllt. Das zauberte so den Verantwortlichen ein Lächeln auf die Lippen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.