18.03.2009 - 00:00 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Neuer Vorsitzender des Tennisclubs - Drei Jugendmannschaften im Spielbetrieb Martin Moller schlägt auf

Der neue Vorsitzende des Tennisclubs darf sich freuen. Martin Moller erbt einen leichten Zuwachs bei den Mitgliedern, einen soliden Kassenstand und ein eingespieltes Vorstandsteam. Karlheinz Müller, der sich vor zwei Jahren bereit erklärt hatte, als Vereinsspitze zu kandidieren, um den Club nicht allein zu lassen, zog sich in der Jahreshauptversammlung wie angekündigt zurück.

von Autor WLRProfil

In seinem Bericht lobte er vor allem den Zusammenhalt bei den Veranstaltungen, aber auch in der hervorragenden Jugendarbeit und den sportlichen Erfolgen. Zweiter Vorsitzender Rainer Roll appellierte an die Spieler, die Platzanlage auch künftig sauber zu verlassen und verkündete, dass sich die geleisteten Arbeitsstunden 2008 erfreulicherweise um einiges erhöht hätten.

Bei allen Arbeiten, wie dem Einbau der neuen Küche im Vereinsheim oder bei den Renovierungsarbeiten, packten die Spieler kräftig mit an. Demnächst könne der TC wieder eine Damenmannschaft, jedoch keine keine Kleinfeldmannschaft mehr melden.

Hoher Nachwuchsanteil

Jugendwart Jörg Toth berichtete, dass von den 107 Mitgliedern 30 Prozent Jugendliche seien. Drei gemischte Nachwuchsteams waren 2008 im Spielbetrieb. Die Kleinfeldmannschaft der Acht- bis Zehnjährigen betreuten Rainer Roll, Iris Grüssner und Martina Neumeier. Bei der Bezirksmeisterschaft in Amberg erkämpfte sich das Team einen hervorragenden dritten Platz. Lukas Neumeier eroberte auf Bezirksebene Rang zwei. Am Hallentraining in Neunkirchen nahmen 13 Kinder teil. "Tag der offenen Tür" ist am 26. April. Zudem beteiligt sich der TC am Projekt "Verein macht Schule".
Der Kassenbericht von Renate Müller zeigte den Mitgliedern, dass es sich gelohnt hat, viele Arbeitsstunden in den Verein zu investierten. Die Finanzen sind geordnet.

Als scheidender Vorsitzender war Müllers letzte Amtshandlung die Mitgliederehrung. Zehn Jahre ist Stefan Koegst im Verein, 15 Jahre Dietmar Preisser, Bastian und Thomas Kaiser und 20 Jahre Anton Binner, Lisa Blödt und Robert Wolfram. Seit 30 Jahren halten Iris Grüssner, Günter Kick, Inge und Gerhard Toth, Herbert Wantschina und Karlheinz Müller dem Verein die Treue und wurden mit Urkunde und Ehrennadeln ausgezeichnet. Zweiter Bürgermeister Martin Schregelmann bescheinigte Müller "durchaus nicht als Notnagel", sondern bestätigte ihm perfekte Vorstandsarbeit in den vergangenen zwei Jahren. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde stimme.

Bei den Neuwahlen musste nur der Posten des Vorsitzenden neu besetzt werden, die weiteren Vorstandsmitglieder stellten sich wieder zur Verfügung. Rainer Roll bleibt Stellvertreter, Schatzmeisterin Renate Müller, Schriftführerin Agnes Söllner, Sportwarte Lisa Blödt und Sabine Hermann, Jugendwart Jörg Toth, Gerätewart Dietmar Preisser, Vergnügungswarte Martina Neumeier, Iris Grüssner und Kornelia Gebhardt sowie Kassenrevisoren Armin Mittlmeier und Eduard Kneißl.

Ehefrau tritt bei

Der neue Vorsitzende Martin Moller ist gebürtiger Etzenrichter, der heute in Weiden wohnt. Seine Überlegung, das Amt zu übernehmen, sei die hervorragende Vorstandsarbeit gewesen. Mit seiner Ehefrau gewann der Verein gleich noch ein Neumitglied.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.