01.03.2008 - 00:00 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Tennisclub-Mitgliedschaft wird erstmals seit 1994 wieder teurer Beiträge steigen leicht

von Autor WLRProfil

Der Tennisclub muss immer noch Kredite für seine gut 20 Jahre alte Sportanlage an der Sperlhammerstraße stemmen. Daher kam Karlheinz Müller in seinem ersten Jahr als Vorsitzender in der Jahreshauptversammlung nicht umhin, die Beiträge zu erhöhen. Die letzte Anpassung war 1994.

Alles in allem handelt es sich um Erhöhungen von durchschnittlich fünf Euro pro Jahr. Die Anwesenden segneten dies einstimmig ab. Zu einer heftigen Diskussion kam es nach einem Antrag, die Jugendlichen im Familienbeitrag nicht nur bis zum 14 Lebensjahr zu berücksichtigen, sondern länger im Familienverbund zu belassen. Die Versammlung beschloss, dass künftig Kinder bis 16 im Familienbeitrag eingeschlossen sind.

Müller verwies auf die immer sehr gut besuchten Veranstaltungen wie "Players' Night" und Eröffnungsbrunch als wichtige Einnahmequellen.

Beliebte Ballwurfmaschine

Als Höhepunkt im vergangenen Jahr bezeichnete der Vorsitzende die Anschaffung einer von Jörg Toth organisierten, gebrauchten Ballwurfmaschine, die sich großer Beliebtheit erfreut. Müller forderte die Mitglieder auf, ihre Arbeitskraft einzubringen. Die Platzanlage und die Außenanlagen, müssten ständig betreut werden, und am Tennisheim seien nach 20 Jahren einige Renovierungsarbeiten fällig.
Sportwartin Lisa Blöth zeigte auf, dass die gemeldeten Mannschaften der Herren, Damen 30, Herren 30, Herren 40, Junioren 18 und Knaben 14, durchaus passable Ergebnisse in der Medenrunde 2007 erreichten. Bei den Knaben 14 gewann Bastian Kaiser die Vereinsmeisterschaft, bei den Junioren Sebastian Michler, im Herren-Einzel Jörg Toth, im Herren-Doppel Udo Gebhardt und Albert Fuchs, im Damen-Einzel Claudia Urban, in der Damen-B-Runde Martina Neumeier, im Mixed Josef Specht und Lisa Blöth und in der Mixed-B-Runde Edi Kneißl und Martina Neumeier.

Jugendleiter Jörg Toth betreute 32 Kinder und Jugendliche. Kleinfeldmannschaft, Knaben und Junioren werden auch künftig durch intensives Training geschult. Das Hallentraining wird sowohl in der Schulturnhalle als auch bei der TG Neunkirchen angeboten. 2008 sind drei Jugendmannschaften im Spielbetrieb. Bürgermeister Martin Wallinger lobte den 107 Mitglieder starken Verein. Er feiere sowohl sportliche Erfolge, demonstriere aber auch gesellschaftlichen Zusammenhalt. Den Antrag auf Darlehensstreckung habe die Gemeinde gerne bewilligt, um dadurch dem TC Luft zum Wirtschaften zu geben. Für die Pflege der Außenanlagen bot Wallinger an, Ein-Euro-Jobber der Gemeinde einzusetzen.

Homepage geplant

Müller ging noch auf den Vorschlag von Edi Kneißl ein, eine Internet-Homepage für den TC zu erstellen. Der Vorstand wird sich mit dem Thema, das dem Vorsitzenden am Herzen liegt, eingehend beschäftigen. Termin für den Brunch ist der 27. April, die "Players' Night" steigt am 19. Juli.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.