31.03.2007 - 00:00 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Zahlreiche Rücktritte im Vorstand - Jugendarbeit lobenswert Tennisclub mit neuem Team

Aufgrund einiger Rückzüge von bisherigen Vorstandsmitgliedern hatte der Tennisclub in der Jahreshauptversammlung mehrere Ämter neu zu vergeben. Von den 96 Mitgliedern sind etwa 40 Kinder.

von Autor WLRProfil

Jugendwart Rainer Roll, der von der Arbeit mit den den 35 Kindern im Alter von sechs bis 18 Jahren berichtete, legte sein Amt nach zwölf Jahren ebenfalls nieder. Er wolle den Weg für Jüngere freimachen, sagte er.

Herren steigen auf

Aus dem umfangreichen Bericht von Schatzmeisterin Renate Müller war zu entnehmen, dass die Ausgaben durch Zahlungen an Dachverband, Darlehenstilgung, Reparaturen und Platzrenovierungen die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und dem Tennisheimbetrieb überstiegen. Die Gemeinde greife dem TC mit Vereinsförderung und Verzicht auf Platzmiete unter die Arme.

Bürgermeister Martin Wallinger stellte wehmütig fest, dass eine Vielzahl der Berichte den bitteren Beigeschmack "Ich stehe nicht mehr zur Verfügung" hatten. Er hob die sehr gute Jugendarbeit des TC hervor. Er hoffe, dass noch mehr Kinder und Jugendliche Tennis für sich entdecken und Erwachsene den Tennisplatz für ihre körperliche Betätigung nutzen. "Wenn die Jugend fehlt, fehlen auch irgendwann die Senioren."

Neuer Vorsitzender ist Karlheinz Müller, Stellvertreter Rainer Roll. Schatzmeisterin Renate Müller und Schriftführerin Agnes Söllner wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Neue Sportwarte sind Sabine Herrmann und Lisa Blödt, Jugendwart ist Jörg Toth, Vergnügungswarte Martina Neumeier, Kornelia Gebhardt und Iris Grüssner. Um die Geräte kümmern sich Dietmar Preißer und Jürgen Schottke. Unverändert bleiben die Kassenrevisoren Armin Mittlmeier und Eduard Kneißl.

Ehrungen

Für zehn Jahre Mitgliedschaft gingen Urkunden an Albert Fuchs und Carolin Walberer. 15 Jahre gehören dem Verein Reinhard Biebl, Melanie Gebhardt, Sieglinde und Wolfgang Wenning sowie Jürgen Schottke an. Für 20 Jahre wurden Daniel Grüssner, Inge Grüssner, Karlheinz Herzog und Nicole Wantschina ausgezeichnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.