02.05.2017 - 20:10 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Gemeinde greift Etzenrichter TC unter die Arme Geld für Sanierung des Tennisheims

Dass die Vereinsförderung fortgeführt wird, bestätigte der Gemeinderat. Er billigte den vom Tennisclub vorgelegten Förderantrag für die Sanierung des TC-Heims. TC-Vorsitzender Martin Moller bezifferte die für die Sanierung der Außenfassade anfallenden Kosten mit etwa 30 000 Euro. In den Stellungnahmen der UPW-, SPD- und CSU-Sprecher klang Wertschätzung für die gute Jugend- und Vereinsarbeit durch.

von Autor WARProfil

Förderung und Kredit

Das Gremium einigte sich auf folgende Modalitäten: Ein Drittel (maximal 10 000 Euro) der Kosten übernimmt die Gemeinde und gewährt dazu einen Kredit in gleicher Höhe. Der TC erhält die Miete (500 Euro) erlassen und erhöht die jährliche Tilgung auf 2000 Euro. 10 000 Euro schultert der Club selbst. Als Voraussetzung gilt die Genehmigung des Gemeindehaushalts seitens des Landratsamts.

Aufgrund einer Verkehrsschau und einer Stellungnahme der Polizeiinspektion Neustadt erörterten die Räte Pro und Kontra für einen Zebrastreifen an der Kreuzung Wildenauer-/Kohlberger Straße.

Josef Weidensteiner (CSU) gab zu bedenken, dass die Markierung von Fußgängerüberwegen nur "trügerische Sicherheit" bieten. Beobachtungen am Überweg in der Weidener Straße belegten dies.

Der Gemeinderat vertagte die Entscheidung, will aber beobachten, ob sich nach Abschluss der Bebauung neue Argumente ergeben. Im Herbst soll auch über die Beteiligung der Gemeinde und der Vereine am "Instore-TV" im Edeka-Markt beratschlagt werden. Die Kosten für Spots lägen bei 1000 Euro pro Jahr. Die Tendenz aus den Redebeiträgen war eher negativ. Gemeinderätin Müller will das Angebot noch im Vereinskartell diskutieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.