17.04.2018 - 14:24 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Maibaum-Fest in Etzenricht wird zur ersten Bewährungsprobe Dorfplatz eine runde Sache

Das Funktionsgebäude steht. Der Pavillon ist so gut wie fertig. Der Dorfplatz in Etzenricht wird eine runde Sache. Besonders stolz ist Bürgermeister Martin Schregelmann auf das speziell angefertigte Maibaum-Gestell.

Der Pavillon steht, im Kiesbett rechts wurde das speziell angefertigte Maibaum-Gestell verankert, das am 30. April seine Bewährungsprobe erlebt. Offiziell eingeweiht wird der neu gestaltete Dorfplatz am 8. Juni, dem Vorabend des Etzenrichter Dorffests. Bild: Schönberger
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Es soll dafür sorgen, dass der Maibaum über einen Seilzug nur mit reiner Muskelkraft aufgestellt werden kann. "Ein Kran oder ähnliches wird nicht zum Einsatz kommen", verspricht Bürgermeister Martin Schregelmann. Die Feuertaufe erfolgt am Montag, 30. April. Ab 17 Uhr werden Mitglieder von OWV und den Kirwaleit das Prachtstück in die Höhe hieven.

Federführend bei der Anfertigung dieses Maibaum-Gestells waren der Ingenieur Josef Konrad, der beim OWV als Kassier engagiert ist, und Sandro Schätzler vom gleichnamigen Metallbauunternehmen in Etzenricht. "Josef Konrad hat das Gestell konstruiert und Sandro Schätzler ziemlich kostengünstig angefertigt", freut sich Schregelmann. Sogar ein Test mit Kraft- und anderen Messungen habe bereits stattgefunden. Ende April folgt nun die endgültige Bewährungsprobe. Im vergangenen Jahr war der Kirwabaum zwar auch schon auf dem neuen Dorfplatz errichtet worden. "Aber das war nur ein Provisorium. Da wurde ein Loch gebuddelt und ein kleinerer Baum aufgestellt." Das war's. Heuer werden Nägel mit Köpfen gemacht.

Am gleichen Abend geht auch der neue Pavillon am Dorfplatz in Betrieb. Er war den Winter über von der Metallbaufirma Adelmann in Weißenohe angefertigt und Ende Februar/Anfang März aufgestellt worden. "Der Pavillon dient als Ausschank für Vereine und Verbände." Für die veranstaltungsfreie Zeit wird er außerdem noch mit einer Bank ausgestattet und mit Schaukästen.

Nach dem Maibaum-Fest soll der Dorfplatz dann befestigt werden. Das Funktionsgebäude steht bereits seit längerem. Es dient als Technikgebäude, enthält außerdem Toiletten und Lagerräume für die Vereine. Das Gerüst wird laut Schregelmann noch in diesen Tagen abgebaut, wenn der letzte Anstrich erfolgt ist.

Start der Maßnahme war im Frühjahr 2017. Die Gesamtkosten beziffert der Bürgermeister auf knapp 500 000 Euro. 209 000 Euro davon fließen als Fördermittel über das EU-Programm ländliche Entwicklung wieder an die Gemeinde zurück.

Die offizielle Einweihungsfeier für den Dorfplatz steigt am Freitag, 8. Juni, um 17 Uhr. "Bis dahin ist alles begrünt, und der Platz erhält den kirchlichen Segen." Die erste Bewährungsprobe folgt tags darauf. Denn am Wochenende 9./10. Juni laden Gemeinde, Arge Dorffest und die Vereine zum Etzenrichter Dorffest ein, wobei der neugestaltete Platz das Zentrum bilden wird.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.