Fußball
SV Etzenricht klarer 5:0-Sieger

Sport
Etzenricht
02.07.2017
48
0

Der SV Etzenricht hat die drei Testspiele anhaltende Torflaute beendet. Der Landesligist besiegte den keineswegs enttäuschenden Bezirksligisten SpVgg Vohenstrauß verdient mit 5:0. Trainer Michael Rösch verzichtete auf Torjäger Martin Pasieka und gönnte Benjamin König eine Pause. Nach dem Wechsel brachte er acht frische Feldspieler. Aus der A-Jugend, die in die BOL aufgestiegen ist, kamen fünf Kicker zum Einsatz. Die Nachwuchsspieler Yannick Englhardt und Lukas Neumeier steuerten zwei Treffer bei.

Die erste Viertelstunde war beim SVE von Abstimmungsproblemen geprägt, die SpVgg stand in der Deckung kompakt und spielte zunächst offensiv. Allmählich wurde der Spielrhythmus bei der Rösch-Elf besser. Drei Tore gingen auf das Konto des kaum zu bremsenden André Klahn. Mit Dribblings über die Flügel bereitete er die Treffer eins und drei vor. Englhardt und Pötzl vollendeten aus kurzer Distanz. Pech hatte Vohenstrauß beim zweiten Gegentreffer, denn Klahns Gewaltschuss prallte von der Schulter eines Verteidigers ins Tor. Pötzl machte per Strafstoß den Endstand perfekt. Zuvor hatte Lukas Neumeier mit dem schönsten Tor des Tages auf 4:0 erhöht.

SV Etzenricht: Wittmann, Graßl (71. Paul), Ibrahim Devrilan (55. Neumeier), Moucha (55. Dietl), Koppmann (55. Göbl), Stephan Herrmann (71. Michael Wexlberger), Englhardt (46. Pötzl), Geber (71. Oktay Devrilen), Nürnberger, Klahn, Jurek (46. Weihermüller)

SpVgg Vohenstrauß: Kederer, Albrecht, Kett, Schieder, Kathholing (46. Gmeiner), Neidhardt (78. Forster), Rewitzter (75. Grötsch), Pfab, Stahl (46. Nössner), Gottryd, Ertl

Tore: 1:0 (22.) Yannick Englhardt, 2:0 (35.) André Klahn, 3:0 (62.) Johannes Pötzl, 4:0 (78.) Lukas Neumeier, 5:0 (84./Foulelfmeter) Johannes Pötzl - SR: Andreas Stolorz (DJK Irchenrieth) - Zuschauer: 50
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.