25.05.2017 - 18:30 Uhr
EtzenrichtSport

Krachende 0:5-Klatsche gegen den FC Großalbershof ASV Neustadt/WN chancenlos

Bei idealen Bedingungen und vor mehr als 400 Zuschauern besiegte der FC Großalbershof den ASV Neustadt/WN auch in dieser Höhe hoch verdient mit 5:0. Der FC bleibt somit Kreisklassist, der ASV muss in die nächste Runde der Relegation.

ASV-Kapitän Norbert Kraft (vorne) und seine Mitspieler konnten sich gegen den FC Großalbershof kaum durchsetzen und kassierten eine derbe 0:5-Pleite in der Relegation zur Kreisklasse. Bild: war
von Autor WARProfil

Die Gelb-Schwarzen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach beherrschten den Gegner über die volle Distanz nach Belieben und spielten den besseren Fußball. Schon vor der Pause hätte die Elf von Sven Kronhöfer höher vorne liegen können. Julian Wendel (21./23.) ließ zwei Megachancen liegen, Mathias Wendl (9./30.) scheitere ebenfalls. Dazu kamen zwei Alu-Treffer (2./65) für den FC und Viktor Wirz war im ASV-Tor nicht der schlechteste seines Fachs.

Kaum ASV-Chancen

Die Führung ging auf die Kappe von David Bär, der eine Steilvorlage aufnahm und Wirz mit einem Lupfer überlistete. Julian Wendel räumte das Spielgerät mit dem Körper nach einer scharfen Hereingabe zum 2:0 ins Netz. Angesichts der Führung ließen es die Großalbershofer im zweiten Abschnitt etwas gemächlicher angehen. Während in ihren Reihen der Ball zirkulierte, lebten die Kreisstädter von Einzelaktionen, die aber weit vor dem Strafraum verpufften. Der erste Torschuss für den ASV war in der 25. Minute zu notieren, eine echte Torgelegenheit vergab Norbert Kraft vor der Pause (32.).

Am Ende spielte der aktuelle und künftige Kreisklassist sein Übergewicht aus. Johannes Eichermüllers Doppelpack nach einem verlängerten Freistoß von der linken Außenbahn und einer weiteren Vorbereitung per Standardsituation beseitigte alle Unklarheiten. Kurz vor Schluss erhöhte Mathias Wendl zum Endstand. ASV-Trainer Krzysztof Pianka steht in den nächsten Tagen noch viel Arbeit ins Haus, er muss seine Elf neu motivieren und zu einer erheblichen Leistungssteigerung anstacheln, wenn die Reise in die Kreisklasse weiter gehen soll. Vor allem die in der A-Klasse als "Tormaschine" auftretende Angriffsformation der Neustädter hatte in Etzenricht nur wenig zu bieten.

Statistik

FC Großalbershof - ASV Neustadt/WN 5:0 (2:0) Tore: 1:0 (20.) Daniel Bär, 2:0 (45.) Julian Wendel, 3:0, 4:0 (72., 85.) Johannes Eichermüller, 5:0 (88.) Mathias Wendel - SR: Jonas Kohn (Amberg) - Zuschauer: 405

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.