29.11.2017 - 20:10 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Klassentreffen 50 Jahre nach der Einschulung Kleine Schultüte zum großen Jubiläum

Zum ersten Mal nach der Einschulung im September 1967 traf sich der Geburtsjahrgang 1960/61. Beate Neubauer, Eduard Lindner und Dietmar Schmid hatten sich auf die Suche nach ihren ehemaligen Mitschülern der Volksschule Etzenricht gemacht. 28 Abc-Schützen saßen damals im Klassenzimmer. Dazu kamen noch 22 Kinder der 2. Jahrgangsstufe, alle unterrichtet von Lehrerin Thea Perthold.

Zeit zum Erinnerungsaustausch: Die Schulanfänger von 1967 treffen sich in Etzenricht wieder. Bild: ela
von Redaktion OnetzProfil

Der Einladung zum Treffen im Gasthaus Hermann folgten 21 Frauen und Männer aus München, Nürnberg, Neuburg und aus der weiteren und näheren Umgebung. Am frühen Abend statteten sie auch der Grundschule einen Besuch ab. Schulleiterin Gabriela Bäumler führte die Gäste durch das Gebäude, das sich seitdem verändert hat.

Die Aula jedoch ist immer noch so, wie bei der Einweihung der Schule im Jahr 1954 ausgemalt. Beim Rundgang wurde so manche Erinnerung an den Schulalltag, die Pausen sowie an Veranstaltungen und Ereignisse wach. Dietmar Schmid hatte als Überraschung für seine ehemaligen Klassenkameraden kleine Schultüten vorbereitet, mit denen sich die Jubilare zum Erinnerungsfoto aufstellten. An das Abendessen im Gasthaus schlossen sich lange Gespräche an, bei denen der Vorsatz gefasst wurde, sich 2022 erneut zu treffen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.