11.05.2017 - 20:00 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Saisonabschluss der Tischtennisabteilung Etzenricht: Team baut auf "Kernfaktor"

(wlr) Auf "respektable Ergebnisse" blickte Günther Kick, Vorsitzender des Tischtennisvereins, bei der Saisonabschlussfeier zurück. "Dadurch haben wir den Klassenabstieg verhindert." Mannschaften des Vereins waren in der ersten und zweiten Kreisliga vertreten. "Allerdings musste sich die erste Mannschaft mit drei Spielern aus dem Vorjahreskader stärken." Viele Spiele konnten nur mit Ersatzspielern absolviert werden.

Abteilungsleiter Günther Kick (links) ist zufrieden mit der vergangenen Saison. Er dankte (von links) Jugendleiter Stefan Brandl, Manfred Schiller, Wanderpokalsieger Erich Nickl sowie Erich und Herbert Kern. Bild: wlr
von Autor WLRProfil

Der Dank des Vorsitzenden galt allen, die sich "mit voller Kraft" eingesetzt haben. Zum Saisonendspurt kämpfte sich "Quietsch" Richard Meier mit seinem "Gewinnergen" zurück und verhinderte damit den Abstieg. Manfred Schiller wies die beste Bilanz aller Spieler mit 22:10 auf. In der zweiten Mannschaft konnte auf den "Kernfaktor", Herbert und Erich Kern, gebaut werden. Willi Koegst gilt als Vater der Tischtennisjugend und hat diese viele Jahre hinweg gefördert. "Mit Stefan Brandl ist ein würdiger Nachfolger gefunden worden", betonte Kick. "Er setzt sich super ein und stemmt das Training hervorragend." Besonders hob Kick seinen Vize Erich Nickl hervor, der durch seine unermüdliche Arbeit im Hintergrund und sein großes Engagement mit dem "Karl Knorr Wanderpokal" gewürdigt wurde.

Neben dem sportlichen Aspekt sei die Geselligkeit ein wichtiger Teil der Tischtennisabteilung, betonte der Vorsitzende. Im vergangenen Jahr besuchten die Mitglieder bei einer dreitägigen Fahrt Köln.

Für dieses Jahr ist ein mehrtägiger Ausflug nach Bad Tölz geplant. Fester Bestandteil sei auch ein Fest bei Charly Knorr, dessen Organisation mittlerweile an den Junior Daniel Knorr weitergegeben wurde. Auch eine Radltour mit Grillfest und mehrere Zoiglabende sind bei der Tischtennisabteilung geplant.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.