Vorspielabend der Blaskapelle zieht zahlreiche Besucher an
Mit Enthusiasmus musiziert

Birgit Faltenbacher (rechts) musiziert zusammen mit ihrer Schülerin Laman Samizna beim Vorspielabend.
Vermischtes
Etzenricht
29.12.2016
22
0

Beim Vorspielabend der Blaskapelle im Heim St. Nikolaus, zeigten die Schüler, was sie im Unterricht gelernt haben. Weihnachtlich, klassisch, lustig oder anspruchsvoll - für alle Darbietungen hatten sich die Kinder und Jugendlichen gut vorbereitet, um Eltern und Verwandte, die zahlreich gekommen waren, mit ihrem Können zu beeindrucken.

"Es ist super, dass das Interesse für diese Veranstaltung immer mehr ansteigt", freute sich Vorsitzender Harald Faltenbacher. Die Mädchen und Jungen seien gut vorbereitet und hätten viel geübt, um ihre ersten offiziellen Auftritte zu meistern. Da die meisten der Kids noch nicht in der Blaskapelle mitspielen können, sei das weihnachtliche Ambiente ein schöner Rahmen, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Über 20 Mädchen und Buben zwischen 6 und 15 Jahren bildet die Blaskapelle aus, informierte Faltenbacher. Die Flötenkinder schulen Sabine Schreglmann, Simone Spiegler und Birgit Faltenbacher, Michaela Schiesl kümmert sich um die Klarinettenschüler. Für Posaune, Trompete und Flügelhorn steht Faltenbacher als Ausbilder zur Verfügung. Das Percussionregister bedient Tobias Smola mit Robert Seidl und um die Querflöte kümmert sich Marina Gmeiner.

Die ausgewählten Lieder waren auf die Weihnachtszeit ausgelegt und verlangten von den jungen, aufgeregten Musikern einiges an Können. Ob schon einige Jahre in Ausbildung oder erst seit ein paar Wochen, alle Beteiligten brachten ihre Lieder mit großem Enthusiasmus zu Gehör. Faltenbacher freute sich ganz besonders über den Besuch von Kreisdirigentin Julia Schwarzmeier, die einige Jahre in der Etzenrichter Blaskapelle spielte und auch als Dirigentin fungierte.

Der Vorsitzende bedauerte, dass der Posten des Vorsitzenden der Blaskapelle vakant sei und die Führung deshalb immer noch auf der Suche nach einem Nachfolger sei. "Ich hoffe, es gibt sich jemand einen Ruck und steigt ein. Für den Fortbestand der Blaskapelle ist es enorm wichtig, bald eine Person für diese Amt zu finden."

NeujahrsempfangDie Blaskapelle Etzenricht hofft auf viele Besucher beim Neujahrsempfang im Untersaal der katholischen Kirche am Sonntag, 1. Januar. Bereits im vorausgehenden Neujahrsgottesdienst, der um 17 Uhr beginnt, spielt die Blaskapelle. (wlr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.