Zündeln für die Übung

Vermischtes
Etzenricht
30.11.2016
19
0

Zündelnde Jungs in einem leerstehenden Wohngebäude und ein Nachbar, der Qualmentwicklung feststellte. Das waren die Fakten, die zu einer Alarmierung in der Leitstelle führten und die Feuerwehren Etzenricht, Rothenstadt, Mallersricht, sowie die Drehleiter aus Weiden zum Einsatzort Unterer Bergweg in Etzenricht auf den Plan riefen. Eine Großeinsatzübung mit vermeintlichem Brand und einer vermissten Person forderte viele Feuerwehrleute.

Drei Jungs rannten aus dem Haus und gestanden, beim Zündeln zu viert gewesen zu sein. Atemschutzträger suchten im verrauchten Gebäude nach dem vermissten Buben. Sie fanden ihn schnell.

Mit Überdrucklüfter befreiten sie das Gebäude vom Rauch und löschten das Feuer über das vermeintlich offene Dach mit Hilfe der Drehleiter. Kommandant Michael Roith war sehr zufrieden mit der Übung und freute sich über die Teilnahme der vier Wehren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.