30.07.2017 - 17:08 Uhr
FalkenbergOberpfalz

65 Jahre DJK Falkenberg und 550 Jahre Markterhebung Doppel-Feier am Marktplatz

Strahlende Gesichter, gute Laune und - wie bestellt - bestes weiß-blaues Festtags- und Feierwetter. Das Bürgerfest gehört zu den besonderen Höhepunkten im Kalender der Gemeinde.

von Werner RoblProfil

Wenn  zwei besondere Anlässe im Kalender stehen dann darf getrost zwei Tage gefeiert werden. Bereits am Samstagabend nutzen viele die Gelegenheit zu einem Besuch. Geboten war so allerhand, wie alle Jahre war wieder für jeden was dabei. Die eigentliche Eröffnung des Bürgerfestes fand im Beisein der örtlichen Vereine bereits am Feuerwehrhaus statt. Mit einem Krug frisch gezapftem Zoigl in der Hand und mit einem "Hoch auf unsere Falkenberger DJK" ging die Veranstaltung von deren Vorsitzendem Hubert Mark inoffiziell eingeläutet an den mehrtägigen Start.

Die DJK, der Ausrichter der diesjährigen gemeindlichen Großveranstaltung, feiert heuer 65. Geburtstag. Das Bürgerfest bildete den Höhepunkt der bereits seit Wochen laufenden Veranstaltungsreihe. Zugleich steht die Marktgemeinde aber auch ganz im Zeichen der Feier anlässlich des 550. Jahrestags der Markterhebung 1467.

Gäste geben Startschuss

Den Startschuss zum anschließenden Festzug aber gaben nicht die Falkenberger selber, sondern die Gäste aus Niedersachsen, bzw. vom befreundeten Schützenverein aus Wittorf, die mit einer uniformierten Delegation eigens von der Lüneburger Heide eigens zum Fest in die Oberpfalz hergereist waren. Mit Frantisek Kmochs Marsch "Schönes Prag", mit der Blasmusik und Franz Stierstorfer an der Spitze wurde der Marktplatz, begleitet von MdL Tobias Reiß, Bürgermeister Toni Dutz und der geistlichen Urlaubsvertretung Pater Julies, erreicht. Das erste Bierfass war bereits angestochen, der Gerstensaft stand bereits auf den Biertischen. "Ich freue mich, dass der Marktplatz gut gefüllt ist", bat Bürgermeister Herbert Bauer gut gelaunt an die Krüge. "Freuen wir uns auf 2 Tage Bürgerfest und freuen wir uns auf das Wetter."

Lob für den Ausrichter

Passend zum Anlass "Bürgerfest", lobte Festredner MdL Tobias Reiß den Ausrichter. "Die DJK Falkenberg ist ein Bürgerverein", fuhr er fort und spaßte: Mit dem Auftrag ein Grußwort halten zu dürfen habe er fast gerechnet. Schließlich sei man ja in Falkenberg, fügte er augenzwinkernd hinzu. "Vorsorglich habe ich daher auch ein Kuvert mit Inhalt vorbereitet", griff er in seine Jackentasche und überraschte Vorsitzenden Hubert Mark mit einer in der Höhe nicht genannten Finanzspritze zum Fest.

Bis zum Abend unterhielt die Blaskapelle ihre Gäste, für Stimmung bis zum Ende sorgte "Highline". Für das Speisen und Getränke am Festplatz war reichlich gesorgt. Liebhaber guter Tropfen zog es in die Rathaus-Weinstube.

Beginnend mit einem Gottesdienst, einem anschließenden Frühschoppen und einem bunten Programm wurde am darauffolgenden Tag der zweite Bürgerfesttag weitergefeiert. (Bericht folgt)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.