18.09.2017 - 15:30 Uhr
FalkenbergOberpfalz

G'schichtln und zünftige Musik beim 2. Volkstanz zur Falkenberger Kirwa Burg wird zum Tanzboden

Beim zweiten Volkstanzabend am Kirchweihsamstag hoch droben in der Burg wird fröhlich getanzt. Aber auch "nur" ungezwungen dabei zu sein ist möglich.

Hedwig Bauer (links) machte es vor. Ihre Mittänzer machten es ihr nach, fleissig wurde mitgetanzt. Begleitet wurden die Volkstänzer von der "Heusterz Musikanten" aus der Kreisstadt. Bild: wro
von Werner RoblProfil

Das blieb jedem selber überlassen, ganz wie er oder sie wollte. Was früher in manchen Ortschaften noch üblich war, wird immer weniger. "Kirchweih ist eben schon lange nicht mehr der Feiertag, der er einmal war. Ein Kirwatanz muss wieder her" - das überlegten sich die Mitglieder im "Forum Falkenberg - Freunde der Burg" und Ideengeberin Hedwig Bauer bereits vor einem Jahr. Der Erfolg gab ihnen Recht. Auf die gelungene Premiere folgte jetzt die Wiederholung. Statt im Tagungszentrum, wo letztes Jahr getanzt und gefeiert wurde, zog man diesmal in die Burg um. Das war zwar auf den Plakaten nicht angekündigt worden. Mehr als gelungen aber war der Einfall allemal. Hedwig Bauer strahlte und das mit Recht: Der Volkstanzreigen zur Falkenberger Kirwa war auch diesmal wieder ein voller Erfolg.

Unter dem Motto: "Musikanten spült's, nou tanz' ma ..." drehten sich die Paare munter im Kreis. Die "Heusterz Musikanten" gaben Polkas, Zwiefache und Walzer zum Besten. Eine gute Wahl hatte man auch mit der Verpflichtung der Kemnather Familie Fink getroffen, die mit Geschichten und Weisen das Publikum ebenfalls unterhalten durften.

Da passte einfach alles. Leckere Brotzeiten reichte das fleißige Servicepersonal, unterhalten konnte man sich auf dem Tanzboden freilich auch. Geeignete Partner, mit denen man darüber schwingen konnte, waren wie schon bei der Premiere im vorigen September unschwer zu finden.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.