Jeff Beer spielt eigene Werke auf Schlaginstrumenten
Pollenflüge des Hörens

Kultur
Falkenberg
15.12.2016
39
0

Jeff Beer ist einer der wenigen mehrspartig arbeitenden freischaffenden Künstler der Gegenwartsszene, der sich nicht nur im Bereich der Bildenden Kunst, sondern auch in der zeitgenössischen Musik international einen Namen machen konnte. Beer studierte Komposition, Schlaginstrumente und Klavier, er erzielte mehrere erste Preise bei renommierten nationalen und internationalen Wettbewerben. Beers musikalische Handschrift zeichnet sich durch packende Rhythmen, erfindungsreiche Partituren und eine virtuose, äußerst subtile Klangsprache aus. Mit Trommeln, Gongs, Stabspielen, Glocken und harmonisch aufeinander abgestimmten Metallpaletten erzielt er nahezu symphonische Wirkungen. Am Donnerstag, 5. Januar, gastiert er ab 20 Uhr mit "Pollenflüge des Hörens" im Tagungszentrum Burg Falkenberg (Landkreis Tirschenreuth). Karten gibt's bei der "Amberger Zeitung", bei "Der neue Tag" in Weiden, bei der "Sulzbach-Rosenberger Zeitung", auf www.nt-ticket.de sowie bei allen NT-Ticket-Vorverkaufsstellen. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.