Krimilesung mit Autor Thomas Bäumler
Morde erschüttern Falkenberg

Im Kapitelsaal der Burg Falkenberg präsentierte Thomas Bäumler sein Buch „Liebe, Tod und Zoigl“ dessen Handlung nach Falkenberg und ins nahe Waldnaabtal entführt. wro
Kultur
Falkenberg
29.03.2018
180
0

Brutale Morde erschüttern das malerische Falkenberg. Da die Ermittlungen in die Zoigl-Szene führen, beginnt die Kriminalpolizei hier zu ermitteln.

Polizei und somit auch Leser des Buches "Liebe, Tod und Zoigl" erfahren, wie es in Falkenberg ausschaut, mehr aber noch, wie man Zoigl braut. Nachdem man auch noch den stellvertretenden Bürgermeister leblos im Waldnaabtal findet, wird die Sache kompliziert, verrät Autor Thomas Bäumler im Kapitelsaal der Burg.

Keine Sorge: Die ganze Geschichte ist frei erfunden. Ausgedacht hat sie sich Thomas Bäumler, Autor und Gynäkologe in Altenstadt. Nach seinem Erstlingswerk "Priester, Neffe, Tod" ließ er "Frauengrund" folgen. Aktuell auf dem Markt ist "Liebe, Tod und Zoigl" - ein Oberpfalz-Krimi, wie man dem Titel unschwer entnehmen kann. Hauptdarstellerin ist Gerti Zimmermann, eine junge Polizeireporterin aus dem nahen Neustadt. In die Handlung verstrickt ist auch der Heimatminister. Hauptkommissar Lederer - unterstützt von Gerti Zimmermann - ermittelt fleißig. Für den Vortrag im Kapitelsaal hatte der Autor, der danach auch die frisch verkauften Ausgaben signierte, einige Passagen ausgewählt. Während der rund einstündigen Lesung sollte nicht alles verraten werden, der Spannungsbogen auf jeden Fall erhalten bleiben. Aufgelöst wurden die Morde an diesem Abend im mit rund 90 Zuhörern voll besetzten Saal der Burg sowieso nicht. Bäumler zuhören zu können, war bei freiem Eintritt ein Genuss. Wer wollte, durfte hinterher das Spendenkörbchen bereichern, das der Veranstalter "Forum Falkenberg - Freunde der Burg" aufgestellt hatte.

Der dritte Band des Oberpfälzers enthält viele regionale Bezüge. Dass man in Falkenberg stolz sei, Tatort einer Krimihandlung sein zu dürfen, blieb nicht unverborgen, wie im anschließenden Gespräch mit einigen Einheimischen deutlich herauszuhören war. "Liebe, Tod und Zoigl" ist 2017 im Verlag "Rauch und Feuer" (ISBN: 978-3981872507) erschienen und zum Preis von 11,90 Euro im Buchhandel erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.