09.08.2007 - 00:00 Uhr
FalkenbergOberpfalz

35 Kinder starten beim dritten Falkenberger Bobbycar-Rennen Kühne Piloten, heiße Kisten

Bruthitze auf dem Asphalt zwischen dem Pirker und dem Gumpener Weg. 35 Bobbycar-Piloten haben sich oben an der Startrampe versammelt, alle vorschriftsmäßig für das bevorstehende Rennen ausgerüstet - mit Sturzhelmen und Knieschonern.

von Norbert Grüner Kontakt Profil

Johannes Bauernfeind, Karl Weiß, Peter Hasenfürter, Martin Franz, Markus Weig und Markus Schneider geben letzte Anweisungen, bevor die große Hatz beginnt. Nach dem Startschuss stürzen sich die waghalsigen Piloten deri Stunden lang auf ihren Gefährten die 150 Meter lange Strecke hinab, die immerhin ein Gefälle von rund fünf Prozent aufweist. Immer und immer wieder geht es auf die Strecke, rackern sie um die Wette.

Zum dritten Mal in Folge veranstaltete der OWV Falkenberg im Rahmen des Ferienprogramms dieses Spektakel. Mit Erfolg - denn von Anfang an war das Bobbycar-Rennen eine der bestbesuchten Veranstaltungen. Schade nur, dass die selbst gebauten Vehikel, wie sie im ersten Jahr noch häufig zu sehen waren, immer mehr von den industriell gefertigten Plastikmodellen verdrängt werden.

Angesichts der Hitze über der Rennstrecke nahmen die Kinder gern das kulinarische Angebot des OWV an und stärkten sich im schattigen Schuppen mit kühlen Getränken und leckerem Eis. Jeder Teilnehmer durfte sich zudem über ein Erinnerungs-T-Shirt freuen.

Hier geht's zur Bildergalerie

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.