21.02.2018 - 20:00 Uhr
Falkenberg

Alpha-Kurs geht mit Abendessen zu Ende Antworten auf Glaubensfragen

Diskussionen über die Grundlagen des christlichen Glaubens können spannend und abendfüllend sein. Das erfahren die Teilnehmer beim "Alpha-Kurs".

Bereits am Abschlussabend machten sich die Teilnehmer Gedanken darüber, wie weitere Begegnungen zustande kommen. Geleitet wurde der Alpha-Kurs von Karl Schreier (rechts), Monika Beer (Dritte von rechts), Maria Unterstein (Sechste von rechts) und Andrea Fichtner (Fünfte von links). Bild: wro
von Werner RoblProfil

In dieser Reihe, die im Oktober 2017 im katholischen Pfarrheim begann, wurden ausnahmslos alle Fragen ernst genommen, um sie im Kreis gemeinsam beantworten zu können. Auch das abschließende Glaubenstreffen fand am Montag im Falkenberger Pfarrheim statt. Dazwischen lagen zwölf gemeinsam gestaltete Montagabende, unterbrochen nur während der Weihnachtstage. Höhepunkt der mehrwöchigen Glaubensvertiefung war ein Wochenende im Kloster Fockenfeld. Im Mittelpunkt des Treffens standen, neben Glaubensgesprächen insbesondere zum Thema "Heiliger Geist", ein gemeinsamer Gottesdienst mit Pfarrer Franklin und eine Anbetung.

Geleitet wurde der "Alpha-Kurs" mit durchschnittlich 25 Teilnehmern pro Abend von Maria Unterstein, Andrea Fichtner, Monika Beer und Karl Schreier. Unterstützt wurden die Begegnungen vom Falkenberger Pfarrvikar Franklin Mboma Emboni und dem Wiesauer Pfarrer Maximilian Roeb, die die Pfarreiengemeinschaft Wiesau/Falkenberg seelsorgerisch betreuen.

Nach zwölf Treffen ist der Kurs mit dem Abschluss-Thema "Wie mache ich das Beste aus meinem Leben?" zu Ende gegangen, begleitet von Filmbeiträgen und einem gemeinsamen Abendessen. Man habe über alles reden können, was einem am Herzen lag, fasst Maria Unterstein als Vertreterin des Leitungsteams die Ergebnisse in den Gruppen zusammen. Die Falkenbergerin hofft, dass die gewonnenen Kontakte nicht abreißen. Diese Meinung vertraten auch die übrigen Teilnehmer aus Falkenberg, Wiesau und anderen Gemeinden, die sich bereits Gedanken über weitere Gesprächsgruppen, Glaubensabende und die Teilnahme am Bibelkreis in Wiesau Gedanken machten.

Ein baldiges Wiedersehen versprechen die "Ewige Anbetung" am 2. März und der "Abend der Barmherzigkeit" am 23. März, jeweils in der Pfarrkirche Sankt Michael.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp