21.02.2018 - 20:00 Uhr
Falkenberg

Kühle Waldnaab, noble Spende Kalte Füße für die Sternenkinder

Mit nackten Füßen stellten sich die jungen und älteren Mitglieder des Roten Kreuzes ins kalte Wasser. Bild: roh
von Werner RoblProfil

Vereine

Kalte Füße für die "Sternenkinder"

Friedenfels. (roh) Die Fuchsmühler BRK-Bereitschaft beglückte die Friedenfelser Mitglieder des Roten Kreuzes mit dem Aufruf zur Cold-Water-Grill-Challenge. "Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde. Aber der Herausforderung wollen wir uns stellen", entgegnete Bereitschaftsleiterin Andrea Winkler trotzig. Sie bekam große Unterstützung von ihren Helferinnen und der Jugendgruppe. Während sich die Würste auf dem Grill bereits langsam erwärmten, bekam der seichte Bach an der Steinwaldhalle ungewöhnlichen Besuch um die Jahreszeit. Rot-Kreuz-Arzt Siegfried Steinkohl ging mit Elan voraus. Nicht nur die Luft war eiskalt, auch das Wasser. Viele Zuschauer wollten keine nassen Füße bekommen und klatschten nur Beifall, doch die Zahl der Freiwilligen reichte aus, um eine Brotzeitspende nach Fuchsmühl abzuwenden. Eine Spende wollen die Friedenfelser gerne an den Verein "Stiftland-Sternenkinder" geben, verkündete die Bereitschaftsleiterin, bevor es zum geselligen Teil im Foyer der Steinwaldhalle überging. Zu ähnlichen Aktionen herausgefordert hat das Friedenfelser BRK den Turn- und Sportverein, die Friedenfelser Ministranten und den BRK-Kreisverband Tirschenreuth.

Kühle Waldnaab, noble Spende

Falkenberg . (wro) Obwohl der Falkenberger Soldatenbund von seinen Bärnauer Reservisten-Kameraden "eiskalt erwischt" wurde, nahm man die Herausforderung zur Gaudi des Kaltwasser-Grillens ohne zu zögern an. Eine mutige Abordnung traf sich an der Droht, um in der vorbeifließenden kühlen Waldnaab die Zähne zusammenzubeißen und sich der Cold-Water-Grill-Challenge zu stellen. Damit der muntere "Event" noch etwas länger für Gesprächsstoff sorgt, so Vorsitzender Hermann Meier , nominierten die Reservisten ganz besondere Namen. Demnächst werden also die "Weiherstocherer vom Hansgouglsteich" und die "Schmalzler Schnupfer von der Hellebarten" im Wasser stehen und ihren Grill anheizen müssen, ebenso der Kreisvorstand des Bayrischen Soldatenbundes.

Dem winterlichen Spaß in Falkenberg folgte gleich eine Spendenübergabe, was ja auch der tiefere Sinn dieser Sache sei, betonten die Teilnehmer. Sie überreichten 250 Euro für die Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord an den Vorsitzenden Herbert Putzer , der das Geld am sicheren Waldnaabufer dankbar entgegennahm.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.