09.02.2018 - 17:46 Uhr
Falkenberg

Närrische Weiber machen den "Kramer-Stodl" zum Tollhaus

Beim Weiberfasching, zu dem die DJK Falkenberg in den "Kramer-Stodl" eingeladen hatte, war - wie nicht anders zu erwarten - wieder mächtig was los. Alle kamen maskiert. Der historische Heu-Stodl war binnen kürzester Zeit brechend voll. Für Stimmung bis spät in die Nacht sorgten Sepp, Peter und Uwe von den "Südwind-Buam", denen es während ihrer Mission "Gaudi, Spaß und Fröhlichkeit" ein Leichtes war, die Feiernden im Tollhaus "Kramer-Stodl" bei Laune zu halten. Freilich sorgten sie auch dafür, dass fleißig getanzt wurde. Die musikalischen Lokalmatadoren begeisterten mit frechen Partysongs und bekannten Stimmungshits ihr tanzfreudiges und feierwütiges Faschingspublikum, das beim Endspurt noch einmal kräftig Gas gab. Übrigens: Unter den Besuchern des Weiberfaschings waren auch zahlreiche männliche Närrische, die Zutritt bekamen, weil sie in fantasievolle Frauenkleider geschlüpft waren. Bild: wro

von Werner RoblProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.