Rückschau beim Tourismusverein Falkenberg
Gute Zahlen freuen nicht nur den Bürgermeister

Vermischtes
Falkenberg
08.03.2018
22
0

Der Falkenberger Tourismusverein plant eine Neuauflage des örtlichen Gastgeberverzeichnisses. Aus diesem Grund sollen zeitnah alle Vermieter, aber auch die Werbepartner angeschrieben werden, um Änderungen einpflegen zu können. Mit dieser und weiteren Informationen wartete Maria Bauer, die Vorsitzende des Falkenberger Tourismusvereins, bei der Jahreshauptversammlung im historischen Gasthof Prockl ("Zum Roten Ochsen") auf.

Der Tourismusverein wirbt nicht nur. Die Mitglieder um Vorsitzende Maria Bauer beteiligen sich auch bei örtlichen Veranstaltungen. Dazu zählen Neujahrsempfang, weltliche und kirchliche Feste. Unter anderem verwies die Vorsitzende auf den Festakt zur 550-Jahr-Feier des Marktes Falkenberg und die Orgelweihe.

Der Tourismusverein engagierte sich auch wieder beim Ferienprogramm. "Die von Mädchen und Buben beliebte Nachtwanderung war ein voller Erfolg", freute sich die Vorsitzende rückblickend über die Teilnahme von 37 Kindern. Beim Weihnachtsmarkt beteiligte sich der Tourismusverein mit einem zusammen mit der UBF und dem Elternbeirat besetzten Verkaufsstand, berichtete Bauer. Um den Bekanntheitsgrad der Gemeinde zu steigern, vor allem aber um das Übernachtungsangebot noch besser publik zu machen, habe man in "Oberpfälzer Wald" fleißig die Werbetrommel für "Urlaub in Falkenberg" gerührt. "Die daraufhin eingegangenen Anfragen wurden umgehend beantwortet." Erfreuliches Fazit: "Bei den Übernachtungszahlen konnten wir gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 5,4 Prozent verzeichnen." Ein leichtes Plus gibt es auch bei den Übernachtungszahlen, die aus der Jugendherberge Tannenlohe gemeldet und von der Vorsitzenden mit 1,05 Prozentpunkten beziffert wurden.

Die durchweg positive Stimmung, auch die steigenden Übernachtungszahlen freuten Bürgermeister Herbert Bauer, der in den Grußworten seine Freude darüber ausdrückte. Er bedanke sich für die fortwährende Arbeit des Tourismusvereins.

Bei den Übernachtungszahlen konnten wir gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 5,4 Prozent verzeichnen.Maria Bauer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.